Agnieszka (2014)

Agnieszka Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (1)
  1. Ø 5

Filmhandlung und Hintergrund

Agnieszka: Sozialdrama und zarte Liebesgeschichte um eine über 30Jährige aus Polen, die nach Deutschland flüchtet, als Domina arbeitet und sich zu einem halb so alten jungen Mann hingezogen fühlt.

Die taffe Agnieszka wird aus dem Gefängnis entlassen und rächt sich an dem Mann, der sie hinter Gittern brachte. Sie will nicht wieder dorthin zurück und nach Deutschland abhauen. Ihrem kleinen Bruder verspricht sie, ihn später nach zu holen. Mit ein wenig von ihrem Vater geklauten Geld schafft sie es über die Grenze. In einer Bar lernt sie eine ehemalige Tänzerin kennen, die als “Madame” Dominas an Freier vermittelt. Agnieszka beginnt bei ihr zu arbeiten und freundet sich mit einem Jungen an, der beim Tierheim arbeitet und halb so alt wie sie ist.

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Ein düsteres, in Winterbildern erzähltes Sozialdrama verbindet der mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnete Nachwuchsregisseur Tomasz Rudzik mit einer zarten Romanze zwischen sehr unterschiedlichen Partnern, die auch leichte, humorvolle Momente bereithält. Mit Karolina Gorczyca gewann er eine Hauptdarstellerin, die der schweigsamen Heldin mit ihrem einprägsamen Gesicht und ihren Gesten Charisma verleiht.

Darsteller und Crew

Kommentare