Ärger, nichts als Ärger (1986)

Originaltitel: A Fine Mess
Ärger, nichts als Ärger Poster
Nicht mehr im Kino.
Userwertung (0)
  1. Ø 0

Filmhandlung und Hintergrund

Ärger, nichts als Ärger: Turbulente Slapstick-Komödie von Blake Edwards mit Klavier, aber ohne rosaroten Panther.

Bei Dreharbeiten auf einer Pferderennbahn bekommt der Schauspieler Spence Holden mit, wie das Rennen am nächsten Tag manipuliert werden soll. Dadurch wird er zur Zielscheibe der beiden Gangster Wayne und Maurice, die über den ungebetenen Nutznieser gar nicht erfreut sind. Auf der Flucht vor den reichlich ungeschickt agierenden Möchtegern-Killern bleibt Spence allerdings noch genügend Zeit, sich gemeinsam mit seinem Kumpel Dennis an die beiden Schönheiten Claudia und Ellen heranzumachen.

Slapstick-Komödie vom “Inspektor Clouseau”-Schöpfer Blake Edwards um ein Freundespaar, das in mafiöse Geschäfte verwickelt ist.

Bilder

Auf DVD & Blu-ray (1)

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Slapstick-Komödie von Blake Edwards (“Der rosarote Panther”), der weniger Wert auf eine stringende Handlung als auf überbordende Situationskomik legt. Als Charmeur Spence variiert Ted Danson seine Paraderolle des Sam Malone aus der erfolgreichen US-Kneipenserie “Cheers”. Der Originaltitel “A Fine Mess” ist eine Anspielung auf einen Laurel-und-Hardy-Kurzfilm, in dem die beiden Komiker Schwierigkeiten bei der Auslieferung eines Klaviers haben – ein Instrument, das hier auch zum Tragen kommt.

Darsteller und Crew

News und Stories

Kommentare