Winchester - Das Haus der Verdammten

Kinostart: 15.03.2018

Winchester - Das Haus der Verdammten: Haunted-House-Schocker von den „Jigsaw“-Machern um die Witwe des Waffenherstellers Winchester, deren Anwesen von gequälten Seelen heimgesucht wird.

Trailer abspielen
Winchester - Das Haus der Verdammten Poster
Trailer abspielen

Kinoprogramm in deiner Nähe

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Alle Bilder und Videos zu Winchester - Das Haus der Verdammten

Filmhandlung und Hintergrund

Winchester - Das Haus der Verdammten: Haunted-House-Schocker von den „Jigsaw“-Machern um die Witwe des Waffenherstellers Winchester, deren Anwesen von gequälten Seelen heimgesucht wird.

Nach dem Tod ihres Mannes, dem berühmten Waffenhersteller William Winchester, erbt dessen Frau Sarah (Helen Mirren) Anteile an einem Millionen-Imperium. Das Geld verwendet sie, um in San José, Kalifornien, ein skurriles Anwesen aufzubauen. Treppen führen ins Nichts, die Zahl 13 setzt sich überall fort, hinter Türen befinden sich direkt Wände. Der eigenartige Bau wird bald zum Stadtgespräch und Dr. Eric Price (Jason Clarke) soll den Geisteszustand der Witwe untersuchen.

Als Dr. Eric Price die Villa betritt, macht er verstörende Erfahrungen. Obwohl draußen die kalifornische Sonne lockt, ist es in dem unübersichtlichen Anwesen dunkel und verschlossen. Sarah Winchester scheint davon auszugehen, dass sie von Geistern heimgesucht wird. Es sind die gequälten Seelen all derer, die durch die Waffen ihres Mannes getötet wurden. Das Haus soll ihr die Geister vom Leib halten. Eric Price reagiert skeptisch. Er wird eines Besseren belehrt werden.

„Winchester – Das Haus der Verdammten“ — Hintergründe

Die Spierig Brüder (Peter Spierig und Michael Spierig) sind längst keine Unbekannten im Horror-Genre mehr. Im Jahr 2017 haben sie gemeinsam das Torture-Porn-Franchise „Saw“ mit dem Schocker „Jigsaw“ neu gestartet. Allerdings waren sie dabei bloß als Regisseure tätig. Für den übernatürlichen Thriller „Winchester – Das Haus der Verdammten“ haben die Geschwister darüber hinaus auch das Drehbuch geschrieben.

Das echte Winchester Mystery House

Die Geschichte des Filmes basiert auf dem Mythos rund um das tatsächliche Winchester-Haus. Nach dem Tod ihres Mannes im Jahr 1881 zog Sarah Winchester nach San José. Der Legende nach traf sie dort ein Medium, das ihr den Auftrag gab, das Anwesen zu bauen, um sich die Geister all derer, die durch das berühmte Gewehr ums Leben gekommen sind, vom Leib zu halten. Sarah Winchester kaufte ein altes Farmhaus und ließ es von 1884 bis zu ihrem Tod im Jahr 1922 kontinuierlich umbauen.

Da es nie einen Bauplan gab, ist das Winchester-Haus ein echtes Kuriosum geworden. Das Anwesen verfügt über 161 Zimmer, ist mit Treppen ausgestattet, die ins Nichts führen, und Türen, hinter denen bloß eine Mauer ist. Anlass zu Spekulationen, das Haus sei von Geistern heimgesucht worden, bietet die überall wiederkehrende Zahl 13. So gibt es 13 Toiletten, die Ablaufabdeckungen haben 13 Löcher, der Kronleuchter hat 13 Lampen. Die ganze Geschichte des Winchester Mystery House haben wir in einem Artikel zum Film zusammengefasst.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kommentare