Katastrophale Quote: Sat.1 setzt neue Show gleich wieder ab

Marek Bang  

Was sich bei VOX wie geschnitten Brot verkauft, ist bei Sat.1 katastrophal gescheitert. Der Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer erlebte mit seiner Solo-Variante von „Die Höhle der Löwen“ eine Bruchlandung erster Güte, die nun in der Absetzung der Show mündete.

Schon die Premiere von „Start Up“ verlief alles andere als berauschend, doch in den folgenden Wochen wurde es noch schlimmer. Selten wurde eine neue TV-Show vom Publikum so konsequent ignoriert wie das Firmengründer-Casting von Carsten Maschmeyer. Am vergangenen Mittwoch folgte schließlich der Tiefpunkt, der das Fass für die Verantwortlichen von Sat.1 zum Überlaufen brachte.

Insgesamt schalteten laut DWDL nur noch 570.000 Zuschauer ein, was bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen einen katastrophalen Marktanteil von miesen 2,8 Prozent bedeutet. Beim Gesamtpublikum liegt der Wert gar bei noch geringeren 1,9 Prozent. Im Angesicht dieser Zahlen ist die Entscheidung des Senders nachvollziehbar, die Sendung ersatzlos und ab sofort abzusetzen.

Auch wenn am Mittwochabend zeitgleich im ZDF das Viertelfinale der Champions League ausgestrahlt wurde, bleiben die Quoten von „Start Up“ im Verhältnis zur Konkurrenz von ProSieben und Co. so gering, dass der Show in der kommenden Woche nicht noch eine weitere Chance gewährt werden konnte.

Die größten Flops der Filmgeschichte

Fertig gedrehte Episoden von „Start Up“ werden nicht ausgestrahlt

Da es sich bei „Start Up“ um eine schon abgedrehte Aufzeichnung handelt, steht der Gewinner oder die Gewinnerin der Show bereits fest. Das von Carsten Maschmeyer getätigte Investment ist also bereits abgeschlossen und bleibt von der TV-Absetzung unberührt. Ob der Sieger oder die Siegerin nachträglich bekannt gegeben werden, steht augenblicklich noch nicht fest.

News und Stories

Kommentare