Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Ab sofort: RTL ändert umfangreich sein Programm

Ab sofort: RTL ändert umfangreich sein Programm

Ab sofort: RTL ändert umfangreich sein Programm
© IMAGO / eventfoto54

Die Neuausrichtung von RTL nimmt immer konkretere Züge an. Seit Montag, dem 2. August 2021 ergänzt eine zusätzliche Nachrichtensendung das Nachmittagsprogramm und auch der Vorabend wird umgebaut.

Mit einem größeren Fokus auf Nachrichten erfindet sich RTL derzeit neu. Bevor der ehemalige ARD-Anchorman Jan Hofer und seine Kollegin Pinar Atalay am späten Abend mit „RTL Direkt“ einen Angriff auf die „Tagesthemen“ starten, ändert der Sender bereits ab Montag, dem 2. August 2021 dauerhaft sein Programm. Um 16:45 Uhr startet eine weitere Ausgabe von „RTL aktuell“.

Zum Auftakt wird Peter Kloeppel durch die ab sofort täglich ausgestrahlte Nachrichtensendung am Nachmittag führen, später werden Anna Fleischhauer und Christopher Wittich zum Team stoßen. Gesendet wird übrigens nicht aus dem bekannten RTL-Nachrichtenstudio, sondern direkt aus der Redaktion. So soll mehr Authentizität auf dem Bildschirm zu sehen sein, wie Chefredakteur Gerhard Kohlenbach gegenüber DWDL erläutert.

Am Dauerbrenner „Wer wird Millionär?“ ändert sich bei RTL natürlich nichts. Die kuriosesten Pannen aus dem beliebten Quiz findet ihr im Video.

 „Explosiv Stories“ feiert ebenfalls heute Premiere

Zuletzt wurde bereits das Mittagsmagazin „Punkt 12“ um eine Stunde verlängert, nun bekommt auch das Magazin „Explosiv“ mehr Sendezeit. Unmittelbar nach der neuen Nachrichtenausgabe am Nachmittag startet ab Montag um 17:00 Uhr der Ableger „Explosiv Stories“, bevor um 17:30 Uhr die bekannten Gesichter von „Unter uns“ übernehmen.

Dabei muss sich RTL auf harte Konkurrenz einstellen. Zur gleichen Sendezeit werden die etablierten, thematisch ähnlich gefächerten Magazine „Brisant“, „Hallo Deutschland“ und „taff“ bei ARD, ZDF und ProSieben gesendet. Es bleibt also abzuwarten, wie die Quoten in den ersten Wochen ausfallen. Die Reduktion der bis dato inflationär ausgestrahlten Reality-TV-Formate ist aber schon jetzt zu begrüßen.

RTL stellt sich grundsätzlich neu auf, die neuen Nachrichtensendungen sind Teil der massiven Programmänderungen, die uns erwarten. Eine Einordnung findet ihr im Meinungsartikel.

Das Programm von RTL ist Teil des Streamingdiensts TVNOW. Die Basis-Version ist gratis. Die Premium-Variante hingegen kostet 4,99 Euro im Monat, bietet dafür ein umfangreicheres Programm. Hier geht es zur kostenlosen Probezeit.

Ihr denkt bei RTL immer an „GZSZ“? Dann testet euch im Quiz.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.