Mit der tragikomischen Serie „The End of the F***ing World“ hat Netflix gleich zum Jahresanfang einen echten Superhit gelandet. Neben der schrägen Story und den beiden perfekt besetzten Hauptdarstellern lebt die Serie vor allem von ihrem tollen Soundtrack. Wir haben alle Lieder, Bands und den Spotify-Soundtrack für euch.

Der Serienhit stammt vom britischen TV-Sender Channel 4 und basiert auf der Comicreihe „“ von Charles S. Forsman. Seit sie bei Netflix weltweit zu sehen ist, wird die Serie mit Lob geradezu überschüttet und erfreut sich einer rasant wachsenden Fangemeinde. Staffel 1 ist seit Kurzem auch bei uns in deutsch zu sehen, eine zweite Staffel wurde noch nicht bestellt. „The End of the F***ing World“ beeindruckt durch einen tiefschwarzen Humor jenseits des Mainstreams und einer eigenwilligen Atmosphäre, die von der Musik perfekt untermalt wird. Ein Großteil der Lieder stammt von Musiker Graham Coxon, Leadgitarrist und Mitbegründer der britischen Band „Blur“. Coxons Songs aus der Serie sind als  im Handel erhältlich. Doch es sind noch viele weitere Lieder in den einzelnen Episoden zu hören, die wir für euch nachfolgend aufgelistet haben. Weiter unten findet ihr alle Songs als Spotify-Liste.

„The End of the F***ing World“: Soundtrack aller 8 Folgen

Folge 1

Szene Songtitel & Interpret
James spricht über seine psychopathischen Tendenzen Laughing on the Outside – Bernadette Carroll
Alyssa spricht über ihre Mutter und Toni Where Is the Love - The Monzas
Alyssa küsst James Never – Larry Chance & The Earls
Der Song läuft im Diner, als Alyssa und James ein Date haben Have You Ever Loved Someone – The Vocaleers
Alyssa verteilt Horsd’œuvres bei der Party ihrer Mutter Funnel of Love – Wanda Jackson (feat. The Cramps)
Alyssa schaut hinunter zur Party und beschließt, die Stadt zu verlassen At Seventeen – Janis Ian
James und Alyssa verlassen die Stadt Superboy & Supergirl – Tullycraft

Folge 2

Szene Songtitel & Interpret
Im Restaurant treffen James und Alyssa einen Mann, der sie mitnehmen will Everybody’s Rockin – Cavendish
Nachdem Alyssa gegangen ist, unterhält sich James allein mit dem Mann Black Cat – BMG
Die beiden kommen beim Hotel an Laidback Gypsy Guitar – BMG
James schaut sich einen Porno an, während Alyssa auf der Toilette weint Saturday Night – Graham Coxon
Abspann We Might Be Dead by Tomorrow – SOKO

Weitere Songs der Episode:

  • Bandstand Boogie – West One
  • As Lovely As You – KPM
  • Betty’s Gone – Hugenin Padovan Sanna
  • Shock Treatment – West One
  • Celluloid Skies – Vasco & Pat West
  • Once I Had Dreams – Cavendish
Bilderstrecke starten(9 Bilder)
8 Netflix-Geheimtipps, die ihr nicht verpassen solltet

Folge 3

Szene Songtitel & Interpret
Die Kamera zoomt langsam in den blutigen Pool Laughing on the Outside – Bernadette Carroll
Auschecken im Hotel Laidback Gypsy Guitar – BMG
Alyssa tanzt vor James Settin‘ the Woods On Fire – Hank Williams
Alyssa geht die Straße entlang The Day We Fell in Love – The Ovations
James schaut auf die schlafende Alyssa hinab Five String Serenade – Mazzy Star
Der Professor versucht, Alyssa festzuhalten, James ersticht ihn I’m Sorry – Brenda Lee

Folge 4

Szene Songtitel & Interpret
Die beiden überlegen, was sie mit der Leiche tun sollen T.B. JerK +++ – Pascal Comelade & Les Liminanas
James und Alyssa beseitigen ihre Spuren Zu Zu – The Bonnevilles
James platziert die Fotos der Frauen um die Leiche Smile – Timi Yuro
Johns Mutter betritt das Haus Care a little – Bernadette Carroll
Im Diner versucht James zu erklären, warum er ein Messer hatte You Must Be an Angel – Richard Myhill
Die beiden gehen getrennt voneinander die Straße entlang Lonesome Town – Ricky Nelson

Folge 5

Szene Songtitel & Interpret
Alyssa rennt aus dem Laden und stiehlt einen BH Voilà – Francoise Hardy
Alyssa kommt aus der Apotheke und hat Tampons geklaut Why Can’t I Touch It? – Buzzcocks
Alyssa reicht James die Hand I Apologize – Timi Yuro

Folge 6

Szene Songtitel & Interpret
Die beiden singen bei einem Lied im Autoradio mit Keep On Running – The Spencer Davis Group
James bemerkt, dass sie Benzin brauchen Sweet Thang – Shuggie Otis
Die beiden fahren vor Frodo davon KMAG YOYO – Hayes Carll
Alyssa und James stehlen ein Auto Come Back – The Belles
Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Netflix Originals 2018: Das sind die neuen Serien des Streaming-Giganten

Folge 7

Szene Songtitel & Interpret
Leslie, James und Alyssa gehen in Zeitlupe am Pub entlang Oh Daddy – Fleetwood Mac
Läuft während der Pub-Szene im Hintergrund A Way With Words – Carl Smith
Leslie und Alyssa tanzen im Pub That’s How I Got to Memphis – Tom T. Hall

Weitere Songs der Episode:

  • Satisfy Your Soul – Mahagony Rush
  • Groovy Guru – XCD069
  • Hillbilly Child – Alan Moorhouse
  • Strange Things Happening Every Day – Fern Jones

Folge 8

  • The End of the World – Julie London

Alle weiteren Songs stammen von Graham Coxon

„The End of the F***ing World“: Soundtrack bei Spotify

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare