Streaming-Charts: Die beliebtesten Online-Serien im Oktober 2018 (KW 42)

Peer Göbel  

Das größte Thema in der deutschen Streaming-Welt ist diese Woche eine Serie, die abgesetzt wird. Auf Platz 2: ein Superhelden-Neueinstieg. Hier sind die Top-Streaming-Serien der dritten Oktoberwoche.

Serien-Charts

Nachdem Amazons „The Man in the High Castle“ in der Vorwoche für den größten Buzz gesorgt hatte, steht nun wieder eine Serie von Netflix ganz oben: „Orange is the new Black“ war in der dritten Oktoberwoche die am meisten nachgefragte Online-Serie in Deutschland. Dafür sorgte nicht etwa neues Episodenfutter, sondern die traurige Nachricht, dass die kommende 7. Staffel gleichzeitig die letzte sein wird.

Auf Platz 2 rangiert mit „Marvel’s Daredevil“ der größte Digital-Serienstart der Woche – Staffel 3 konnte mit hohem Production Value einige Vorschusslorbeeren ernten.

Die weiteren Neueinsteiger heißen „Spuk in Hill House“ (atmosphärisch dichte Horror-Serie, die rechtzeitig zu Halloween Fahrt aufnimmt) und „Bojack Horseman“ (Wiedereinstieg – neue Staffel startete schon im September).

Überhaupt dominieren die Netflix-Eigenproduktionen erneut die Nachfrage nach Streaming-Produktionen in Deutschland. Neben Amazon Prime kann sich nur die preisgekrönte Hulu-Serie „The Handmaid’s Tale“ überhaupt in den Top 10 behaupten – in Deutschland über Magenta TV verfügbar.

Netflix-Highlights im November 2018

Streaming-Charts: So wird das Serien-Ranking ermittelt

Die US-Content-Firma Parrot Analytics ermittelt die Streaming-Serien-Charts anhand mehrerer Faktoren. Das Verfahren hört auf den Namen „Demand Expressions“ und bildet die Nachfrage nach einer Serie ab. Sowohl Interaktionen auf Sozialen Netzwerken als auch abrufbare Zahlen von Downloads – etwa bei iTunes oder im Google Play Store – sowie der tatsächliche Stream-Konsum fließen ein. Die Charts spiegeln also das Nutzerverhalten zu einer Serie im Web wider.

Die Streaming-Serien-Charts listen außerdem nur Originale der Streaming-Anbieter, konzentrieren sich also auf den stetig wachsenden Markt der Digital-First-Produktionen. Nicht enthalten sind Serien, deren Rechte in der Erstauswertung bei Fernsehsendern liegen, daher tauchen Titel wie „The Walking Dead“, „Vikings“ oder „Riverdale“ in diesen Top 10 nicht auf. Das Ranking vergleicht Produktionen von Anbietern wie Netflix, Amazon Studios, Sky Originals, Hulu oder CBS All Access.

Quelle: Statista

Netflix-Quiz: Was sollst du im März sehen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

Kommentare