Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. „Mosul“: Actionreicher Trailer zum neuen Netflix-Film der „Avengers“-Regisseure

„Mosul“: Actionreicher Trailer zum neuen Netflix-Film der „Avengers“-Regisseure

Hy Quan Quach |

© Netflix

Die Russo-Brüder sind ziemlich umtriebig – vor allem als Produzenten. Nun gibt es den Trailer zu ihrem nächsten Netflix-Film „Mosul“ zu bestaunen.

Die Regie-Brüder Joe und Anthony Russo kann man getrost zu den aktuell wohl erfolgreichsten Filmemachern Hollywoods zählen. Neben ihren MCU-Filmen, zuletzt feierten sie einen riesigen Erfolg mit „Avengers: Endgame“, setzen sie sich als Produzenten verstärkt für neue Talente ein. So ermöglichten sie bereits dem Stunt-Koordinator Sam Hargraves mit „Tyler Rake: Extraction“ ein erfolgreiches Regiedebüt. Auch dem Filmemacher Brian Kirk verhalfen sie mit „21 Bridges“ zum ersten Kinofilm.

Am 26. November 2020 wird nun der nächste Film in ihrer ewig langen Liste als Produzenten auf Netflix veröffentlicht: „Mosul“. Mittelpunkt in diesem Actionthriller ist dabei die Schlacht um die nordirakische Stadt Mossul, die von Oktober 2016 bis Juli 2017 andauerte und in der irakische Streitkräfte die Stadt vom IS zurückeroberten.

Das Besondere an Matthew Michael Carnahans Regiedebüt ist dabei der Blickwinkel, aus dem der Film erzählt wird. Statt – wie immer – US-amerikanische Soldaten und/oder Agenten in den Fokus zu nehmen, dreht sich „Mosul“ um ein SWAT-Team aus der Provinz Nineveh, das gemeinsam mit dem unerfahrenen irakischen Polizisten Kawa (Adam Bessa) versucht, einen Unterschied zu machen. Trotz wenig Feuerkraft und einem zahlenmäßig überlegenen Feind, zeichnet sich die Truppe um Major Jasem (Suhail Dabbach) durch unbeugsamen Kampfeswillen und Heldenmut aus.

Weitere exklusive Netflix-Actionfilme gibt es hier:

„Mosul“ basiert auf wahren Begebenheiten

Carnahan, der vor „Mosul“ in erster Linie als Drehbuchautor etwa bei „World War Z“ und „Deepwater Horizon“ tätig war, hat auch hier das Drehbuch selbst verfasst. Dabei ließ er sich von einem Artikel im New Yorker inspirieren. In „The Desperate Battle to Destroy ISIS“ von Luke Mogelson wird der verlustreiche und brutale Kampf nachgezeichnet, dem sich Major Mezher Sadoon und seine Männer gestellt haben.

Es sei daher nur konsequent und richtig, „Mosul“ ohne jegliche erzwungene Beteiligung von US-amerikanischer Seite aus zu inszenieren und zu erzählen, wie die Russo-Brüder befinden:

„Diese wahre Geschichte verdeutlicht die Widerstandsfähigkeit des menschlichen Geistes, wenn er sich in scheinbar auswegloser Lage wiederfindet. In ihrem Kern feiert sie die Gruppe an Soldaten, die zusammenhielten, um ihr Zuhause zu beschützen. Wir freuen uns, diese inspirierende Geschichte gemeinsam mit Netflix der Welt zu präsentieren.“

Die nächste eigene Regiearbeit der Russo-Brüder, „Cherry“ mit Tom Holland, soll 2021 in die Kinos kommen.

In den 2010er-Jahren gab es zahlreiche Actionfilme, die im Militärbereich angesiedelt waren. Wie gut kennt ihr euch noch mit den Actionperlen der 2010er Jahre aus? Testet euer Wissen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories