Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Corona-Vorhersage auf Netflix? Koreanische Serie um tödlichen Virus sorgt für Aufruhr

Corona-Vorhersage auf Netflix? Koreanische Serie um tödlichen Virus sorgt für Aufruhr

Sarah Börner |

© MBC

Der Coronavirus hat die Welt weiterhin fest im Griff, wodurch auch schon viele Theorien über den Virus im Umlauf sind. Nun bietet eine Serie auf Netflix Stoff für neue Verschwörungstheorien.

Die Ausbreitungswut des Coronavirus hin zu einer Pandemie hinterlässt weltweit ihre Spuren. Während viele Menschen nun von zu Hause aus arbeiten, werden andere in Krankenhäusern, Supermärkten und so weiter dringend gebraucht. Wiederum gibt es aber auch diejenigen, die in derartigen Ausnahmesituationen ihre Berufung sehen und Verschwörungstheorien verbreiten. Nun sorgt auch eine Serie auf Netflix für wilde Spekulationen.

Seit 2018 könnt ihr auf der Streaming-Plattform die koreanische Serie „My Secret, Terrius“ anschauen, die bisher nur eine Staffel mit 16 Folgen besitzt. Sie handelt davon, wie der ehemaliger Geheimagent Kim Bon (So Ji-sub) nach einem gescheiterten Auftrag zurückkehrt, um seiner Nachbarin Go Ae-rin (Jung In-sun) zu helfen, eine Verschwörung aufzudecken, in der ihr verstorbener Ehemann verwickelt war. Dabei steht ein Virus im Vordergrund, der COVID-19 gar nicht so unähnlich ist. Auf Twitter postete der User @eoeoes eine Szene aus der Serie und schrieb dazu: „In dem Drama ‚My Secret, Terrius‘, das 2018 veröffentlicht wurde […], sprechen sie detailliert über den Coronavirus…. Ich hatte Gänsehaut…“

Und Gänsehaut verursacht der kurze Ausschnitt wirklich. In diesem wird beschrieben, welche Auswirkungen das von den Menschen erschaffene Virus hat:

„Der Coronavirus greift die Atmung an. Während der MERS-Epidemie 2015 lag die Sterberate bei über 20 Prozent. […] Wie gesagt, ist der Coronavirus ein mutierter Virus. Jemand hat ihn so modifiziert, dass die Sterberate auf 90 Prozent anstieg. […] Der Virus wurde manipuliert, um innerhalb von nur fünf Minuten direkt die Lungen anzugreifen.“

Im ersten Augenblick wirkt es schon beinah beängstigend, dass es tatsächlich einige Gemeinsamkeiten zwischen dem Coronavirus der Realität und dem der Serie gibt. Auch die Kommentare unter dem Tweet zeigen, dass die Szene den Zuschauer*innen wirklich einen Schauer über den Rücken jagt. Aber während in „My Secret, Terrius“ der Coronavirus regelrecht zu einem Killervirus wird, brauchen wir eine solche Auswirkung in der realen Welt nicht zu fürchten.

Immer wieder grüßt der Coronavirus

Tatsächlich sind Coronaviren keine von Menschenhand erschaffene Waffe, um sich die Welt zu eigen zu machen, sondern sie sind eine Virusfamilie, die wir sogar schon seit den 1960er-Jahren kennen. Zu dieser gehört beispielsweise auch der SARS-Virus, mit dem wir es 2002 zu tun bekamen, und auch der MERS-Virus. Dadurch, dass die Coronaviren sehr stark variieren können, machen sie uns immer wieder auf unterschiedliche Weise zu schaffen, aber sie sind nicht von vornherein so tödlich, wie es in der Serie dargestellt wird. Netflix hat also den Coronavirus nicht vorhergesagt. Es war vielmehr eine Frage der Zeit, bis wir es wieder mit diesen Viren zu tun bekommen sollten.

Welche südkoreanischen Serien ihr euch auf Netflix nicht entgehen lassen solltet, erfahrt ihr hier:

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Die besten südkoreanischen Serien auf Netflix: Unsere Tipps für die Watchlist

Doch nicht alle sehen darin einen Zufall. So gibt es beispielsweise die Verschwörungstheorie, dass Microsoft-Vater Bill Gates schon vor dem Ausbruch von dem Coronavirus wusste. Grund dafür ist, dass er im Oktober 2019 in New York City einer der Veranstalter des „Event 201“ war, im Rahmen dessen eine Corona-Pandemie simuliert wurde, um zu lernen, wie Wirtschaft und Politik am besten auf ein solches Szenario reagieren sollten. Die Videos zu der Veranstaltung wurden auf der Website veröffentlicht. Dahingehend gibt es auch die zweite Theorie, dass Gates ein Patent auf den Coronavirus besitzt, um mit den für die Heilung benötigten Impfstoffen Profit für die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung zu machen.

Es gibt noch zahlreiche andere abwegige Theorien, die wir an dieser Stelle aber weder aufzählen können noch wollen. Auch wenn Verschwörungstheorien eine gewisse Faszination besitzen, sollten wir sie dennoch immer mit Vorsicht genießen. Und gerade in dieser Ausnahmesituation, in der wir uns gerade befinden, sollten wir nicht immer sofort alles glauben, was wir sehen oder hören, denn leider kursieren viel zu viele Falschmeldungen über den Coronavirus im Internet. Wenn wir alle aufeinander Rücksicht nehmen und, wenn möglich, vorerst zu Hause bleiben, überstehen wir die Pandemie zusammen. Bleibt gesund!

Virus-Filme sind jetzt wieder in aller Munde. Die besten Produktionen haben wir für euch hier zusammengefasst:

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare