Heute Abend findet in Tel Aviv der 64. Eurovision Song Contest statt. Wir sagen euch, wo ihr das Finale des ESC 2019 im Livestream und im TV schauen könnt und stellen euch alle Songs vor.

Beim ESC 2018 in Lissabon gewann die israelische Sängerin Netta mit ihrem Song „Toy“, weshalb der Musikwettbewerb in diesem Jahr in Israels Hauptstadt Tel Aviv stattfindet. Insgesamt 41 Länder gingen 2019 ins Rennen, nach den beiden Halbfinals in dieser Woche hat sich das Teilnehmerfeld nun auf 26 Kandidaten verringert. Deutschland musste sich dabei keine Sorgen machen, denn es ist als einer der fünf großen Geldgeber („Big Five“) automatisch für das ESC-Finale 2019 qualifiziert.

Das ESC 2019-Finale im TV sehen

Das ESC-Finale wird heute Abend live auf ARD übertragen. Um 20.15 Uhr gibt es den traditionellen „Countdown von der Reeperbahn“ mit Barbara Schöneberger und zahlreichen musikalischen Gästen, wie zum Beispiel Michael Schulte und Sarah Connor. Von 21 Uhr bis 0.40 Uhr wird dann live aus Tel Aviv gesendet. Im TV läuft das Eurovision-Finale 2019 außerdem auf dem Spartenkanal ONE und auf dem internationalen Sender Deutsche Welle.

Die Eurovision 2019 im kostenlosen Livestream

Parallel zur Fernsehausstrahlung wird die Show im kostenlosen Livestream der oben genannten TV-Sender übertragen. Auf der offiziellen Website eurovision.de ist ebenfalls ein Gratis-Livestream zu sehen. Dort wird zusätzlich eine barrierefreie Übertragung ausgestrahlt, die mit Untertiteln, Audiodeskription und Gebärdensprache versehen ist.

Diese 26 Länder sind beim ESC-Finale 2019 dabei

Diese 10 Länder haben sich im 1. Halbfinale qualifiziert

  • Griechenland: Katerine Duska – „Better Love“
  • Weißrussland: Zena – „Like It“
  • Serbien: Nevena Božović – „Kruna“
  • Zypern: Tamta – „Replay“
  • Estland: Victor Crone – „Storm“
  • Tschechische Republik: Lake Malawi – „Friend Of A Friend“
  • Australien: Kate Miller-Heidke – „Zero Gravity“
  • Island: Hatari – „Hatrið mun sigra“
  • San Marino: Serhat – „Say Na Na Na“
  • Slowenien: Zala Kralj & Gašper Šantl – „Sebi“

Diese 10 Länder haben sich im 2. Halbfinale qualifiziert

  • Nordmazedonien: Tamara Todevska – „Proud“
  • Niederlande: Duncan Laurence – „Arcade“
  • Albanien: Jonida Maliqi – „Ktheju tokës“
  • Schweden: John Lundvik – „Too Late For Love“
  • Russland: Sergey Lazarev – „Scream“
  • Aserbaidschan: Chingiz – „Truth“
  • Dänemark: Leonora – „Love Is Forever“
  • Norwegen: KEiiNO – „Spirit In The Sky“
  • Schweiz: Luca Hänni – „She Got Me“
  • Malta: Michela – „Chameleon“

Hier seht ihr die Songs aller 26 Teilnehmer im Video:

ESC-Finale 2019: Alle 26 Songs des Song Contests mit Musikvideo

Diese sechs Länder sind automatisch für das ESC-Finale qualifiziert

  • Deutschland: S!sters – „Sister“
  • Frankreich: Bilal Hassani – „Roi“
  • Großbritannien: Michael Rice – „Bigger Than Us“
  • Italien: Mahmood – „Soldi“
  • Spanien: Miki – „La venda“
  • Israel: Kobi Marimi – „Home“

 

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare