Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. „Vigil – Tod auf hoher See“ Staffel 2: Serienschöpfer kündigt Fortsetzung an

„Vigil – Tod auf hoher See“ Staffel 2: Serienschöpfer kündigt Fortsetzung an

„Vigil – Tod auf hoher See“ Staffel 2: Serienschöpfer kündigt Fortsetzung an
© World Productions

Nach dem großen Erfolg auf BBC One hat „Vigil“ auch hierzulande die Herzen der Thriller-Fans erobert. Nun stellt sich die Frage: Wird es eine zweite Staffel geben?

Auf der HMS Vigil hat Detective Amy Silva (Suranne Jones) Scharfsinn und Mut bewiesen: So begab sie sich nicht nur in die Hände einer Reihe Tatverdächtiger, sondern musste auch erkennen, dass weitaus mehr hinter dem Tod eines Besatzungsmitglieds steckt. Nachdem „Vigil“ mit über 13 Millionen Zuschauer*innen einen großen Erfolg auf BBC One verzeichnen konnte, fragen sich Thriller-Fans, ob die Polizistin in „Vigil“ Staffel 2 weitere Verbrechen aufklären wird. Serienschöpfer Tom Edge ließ durchsickern, dass neue Folgen bereits in Arbeit sind.

Die DVD und Blu-ray zur ersten Staffel könnt ihr euch jetzt auf Amazon sichern

Wann startet „Vigil“ Staffel 2?

Wie Digital Spy berichtete, hat „Vigil“ auf BBC One ein Publikum von 13,4 Millionen Zuschauer*innen erreicht und ist damit die erfolgreichste britische Drama-Serie seit „Bodyguard“. Bereits im Oktober 2021 deutete Serienschöpfer Tom Edge an, dass die zweite Staffel so gut wie sicher sei (via Deadline). Offiziell gab es aber erst im März 2022 grünes Licht für neue Folgen. Einen Starttermin hat die BBC allerdings noch nicht verkündet. Wir spekulieren darauf, dass es im Verlauf des Jahres 2023 so weit sein dürfte, wobei sich das deutschsprachige Publikum vermutlich etwas länger gedulden muss. Auch die erste Staffel ging hierzulande erst fünf Monate nach der britischen Premiere an den Start.

Wenn es für euch nicht spannend genug sein kann, solltet ihr euch die Drama-Serien auf Amazon Prime Video nicht entgehen lassen:

12 Drama-Serientipps auf Amazon Prime

Wie könnte es in der zweiten Season weitergehen?

Staffel 1 überzeugte mit einer Handlung, die an Spannung kaum zu übertreffen war: An Bord der HMS Vigil, einem Trident-Atom-U-Boot, wird ein Mitglied der Besatzung tot aufgefunden. Detective Amy Silva wird einberufen, in diesem Fall zu ermitteln – muss sich dazu jedoch der Besatzung anschließen. Derweil sucht Kollegin Kirsten Longacre (Rose Leslie) an Land nach Hinweisen und kommt einem düsteren Geheimnis auf die Spur, das ein Netz aus Verschwörungen und Intrigen offenbart…

in der Fortsetzung dürfte uns allerdings eine ganz andere Handlung erwarten. Gegenüber Deadline erwähnte Showrunner Tom Edge, dass das Produktionsteam bereits darüber diskutiert habe, wie es weitergehen könne; immerhin solle Staffel 2 keine Kopie der ersten werden. Womöglich stünde uns also kein Verbrechen auf dem Wasser, sondern an Land bevor, das von Detective Amy Silva und ihrer Kollegin Kirsten Longacre aufgedeckt werden müsste. Des Weiteren wäre davon auszugehen, dass die Beziehung zwischen den beiden Frauen weiter vertieft werden könnte.

Besetzung: Wer wäre bei „Vigil“ Staffel 2 dabei?

Showrunner Tom Edge hat für die Thriller-Serie einige bekannte Gesichter an Bord geholt. So sahen wir Schauspielerin Suranne Jones („Doctor Foster“) als Hauptfigur Amy Silva ermitteln. Unterstützung bekam sie von Kollegin Kirsten Longacre, die von „Game of Thrones“-Star Rose Leslie gespielt wurde. Auf der HMS Vigil bekam es Silva mit Steuermann Glover, gespielt von Shaun Evans („Cashback“), und Commander Neil Newsome, gemimt von Paterson Joseph („The Beach“), zu tun.

Da sich die Handlung von Staffel 2 von jener in Season 1 abgrenzen soll, ist davon auszugehen, dass uns die Besatzung der HMS Vigil nicht mehr mit ihrer Anwesenheit erfreut. Ein Comeback von Suranne Jones und Rose Leslie als Ermittlerinnen-Duo ist allerdings nicht auszuschließen, immerhin hätten sie uns noch einiges zu erzählen. Des Weiteren dürften mit der Fortsetzung auch weitere neue Gesichter einhergehen.

Wo wurde „Vigil – Tod auf hoher See“ gedreht?

Wie RadioTimes berichtete, wurde die BBC-Serie „Vigil – Tod auf hoher See“ in Schottland und Glasgow gedreht, wobei die Crew nicht nur zu Wasser, sondern auch an Land tätig war. Besonders Orte wie der Blythswood Square, die Squinty Bridge, die Finnieston Street und die Hamilton Park Avenue dürften dabei ins Auge springen. Doch auch auf der Insel Cumbrae vor der Küste von Largs und in der Kleinstadt Hunterston (Ayrshire) war das Team zu Gange.

Die Szenen im Inneren des U-Bootes sind – wie Expert*innen nicht entgangen sein dürfte – nicht in realen Schiffen entstanden, sondern wurden von Produktdesigner Tom Sayer als Studio-Set entworfen. Angefühlt habe es sich aber trotzdem sehr realistisch, wie Serienschöpfer Tom Edge RadioTimes verriet:

„Es hat uns irgendwie schwindelig gemacht, es war einfach so liebevoll nachgebaut. Wenn die Schauspieler*innen darin arbeiteten, fehlte ihnen keine vierte Wand, um das Gefühl von Eingeschlossensein zu empfinden und sogar ich habe das bei meinen Besuchen am Set gespürt.“

Ob die Dreharbeiten für „Vigil“ Staffel 2 wieder in Schottland stattfinden werden, bleibt abzuwarten.

Musik: Von wem stammt der Titelsong aus der Serie „Vigil“?

Der Titelsong aus „Vigil – Tod auf hoher See“ stammt laut RadioTimes von der dänischen Musikerin Agnes Obel und heißt „Fuel to the Fire“. Bereits 2013 veröffentlichte die Dänin das Lied auf ihrem Album „Aventine“, das ihr kostenlos via Amazon Music streamen oder auf CD käuflich erwerben könnt. Obels Musik wurde bereits mehrfach in Serien verwendet, so unter anderem in „Euphoria“ und „Grey’s Anatomy“.

Krimi-Quiz: Erkennt ihr 13 Serien anhand der Tatorte?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.