Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. Hörbuchtipp: „Die Übergangsmanagerin“ jetzt bei Audible

Hörbuchtipp: „Die Übergangsmanagerin“ jetzt bei Audible

Anzeige |

© IMAGO / photothek

Lachen ohne Schenkelklopfen, Nachdenken ohne Kopfzerbrechen: Das Hörbuch „Der Übergangsmanager“ liefert beides und Staffel 2 „Die Übergangsmanagerin“ sollte dem nicht nachstehen.

Der Tod hat wenig Fans, das liegt in der Natur der Sache. Aber irgendwann kommt er auf jeden von uns zurück und holt uns aus dieser Welt, ob wir wollen oder nicht. Während altmodische Menschen immer noch vermuten, es käme ein Mann mit Sense und Kapuzenmantel, wissen aufgeklärte Audible-Hörer*innen, dass wir es stattdessen mit einem Übergangsmanager im Einreiher mit Tablet zu tun bekommen.

„Die Übergangsmanagerin“ könnt ihr jetzt bei Audible bestellen

Das Ende des Hörbuchs „Der Übergangsmanager“ erweckte bereits den Eindruck, dass eine Fortsetzung nicht ausgeschlossen ist und tatsächlich ist „Die Übergangsmanagerin“ jetzt bei Audible zu haben.

„Die Übergangsmanagerin“: Josefine Preuß übernimmt

Die Autorin Karen Elste hat zehn weitere einstündige neue Geschichten nachgelegt. Diesmal bekommen wir es mit einer weiblichen Übergangsmanagerin zu tun. Da der Job nicht sehr beliebt ist und händeringend Nachwuchs zur Mitarbeit überzeugt werden muss, hat sich die Jenseitsagentur einige neue Anreize überlegt. Flache Hierarchien, bequemere Arbeitskleidung und eine neue Software. „Beyond“ arbeitet nicht mehr mit einer Rolltreppe ins Jenseits, sondern befördert die Verstorbenen etwas komfortabler mit dem Fahrstuhl. Leider führt dies häufig zu einer Überlastung der Software, sehr nervig für die Übergangsmanager*innen.

Fine hat aber noch weitere Probleme, denn die Betroffenen nehmen sie nicht wirklich ernst. Der Tod soll eine Frau sein? Sie muss einige Anstrengungen auf sich nehmen, um sich bei den Toten durchzusetzen. Dazu gehören unter anderen ein Stalker, für den ein „Nein“ von Frauen immer noch ein „Ja“ bedeutet, ein todesängstlicher und frauenverachtender Bestatter oder auch die zweifache Mutter, die ihren Tod gelassen nimmt, weil sie jetzt endlich ihre Ruhe hat.

Wer sich „Der Übergangsmanager“, gesprochen von Hanno Koffler, schon angehört hat, kennt Fine bereits als Protagonistin. In „Die Übergangsmanagerin“ können wir auch ihre Stimme hören, denn ihre Erlebnisse erzählt sie selbst beziehungsweise die Schauspielerin Josefine Preuß. Paul (B-4233) aus der ersten Staffel bleibt uns aber dennoch erhalten, schließlich hat er eine Beziehung mit Fine.

Start auf Audible: „Die Übergangsmanagerin“

Wie Audible genau funktioniert, könnt ihr euch in diesem Video anschauen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories