1. Kino.de
  2. Stars
  3. Zoltan Spirandelli

Zoltan Spirandelli

Schauspieler • Producer • Regisseur • Drehbuchautor

Leben & Werk

Der Schauspieler, Autor und Regisseur Zoltan Spirandelli wurde 1988 durch seinen interaktiven Kurzfilm „Der Hahn ist tot“ bekannt. Der Film, bei dem das Publikum zum Mitsingen des gleichnamigen Kanons aufgefordert wird, erhielt unter anderem den Preis der deutschen Filmkritik.

Zoltan Spirandelli wurde 1957 in Königstein im Taunus geboren. Der Hesse mit italienischen Wurzeln studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg Opernregie. Parallel dazu belegte er Film-Kurse an der Hochschule für bildende Kunst. Zwischen 1983 und 1985 entstand mit „Lulu“ einer seiner ersten experimentellen Kurzfilme.1988 folgte der vielbeachtete und mehrfach preisgekrönte Kurzfilm „Der Hahn ist tot“, in dem der Regisseur das Kinopublikum erfolgreich zum Mitsingen des gleichnamigen Kanons animierte. Im Anschluss inszenierte Spirandelli einige Kurzfilme mit Live-Erzähler, wie den mit dem Bundesfilmpreis 1993 ausgezeichneten Film „Wie Erwin Stuntz den Sexfilm drehte“ oder „Anekdote aus dem letzten preußischen Kriege“ (1995). Im Anschluss führte Spirandelli Regie bei einigen Fernsehfilmen. 1997 beispielsweise inszenierte er die skurrile TV-Komödie „Ufos über Waterlow“, es folgten „Verbotenes Verlangen“ (1999) mit Matthias Schweighöfer, „Inspektor Rolle - Tod eines Models“ (2003) mit Rufus Beck oder „König Otto“ (2006) mit Ottfried Fischer. Zu Spirandellis jüngsten Arbeiten für das Fernsehen gehören mehrere Folgen der ZDF-Krimi-Reihe „Flemming“ mit Samuel Finzi, die Bestseller-Verfilmung „Die Akte Golgatha“ (2009/2010) sowie die „Tatort“-Folge „Grabenkämpfe“ mit Richy Müller, die im Frühjahr 2011 in der ARD ausgestrahlt wird. 2002 hatte der bislang einzige abendfüllende Kinofilm Spirandellis Premiere. Das originelle Road-Movie „Vaya con dios“ um die abenteuerliche Reise dreier Mönche von Brandenburg in die Toskana erhielt 2002 die drei Nachwuchspreise des Bayerischen Filmpreises in den Kategorien beste Darsteller für Daniel Brühl und Chiara Schoras sowie beste Regie an Zoltan Spirandelli.

Zoltan Spirandelli hat vor Jahren die Großstadt Hamburg verlassen und lebt mit seiner Familie in dem Örtchen Blücher bei Boizenburg in Mecklenburg-Vorpommern.

Filme und Serien

News und Stories

  • RTL: Drehstart für Event-Movie "Die Akte Golgatha"

    In dieser Woche starten die Dreharbeiten für den RTL Event Movie „Die Akte Golgatha“ nach dem gleichnamigen Bestseller-Roman von Philipp Vandenberg. Für Regisseur Zoltan Spirandelli stehen die Hauptdarsteller Marco Girnth, Katharina Schüttler, Adnan Maral und Nina Hartmann vor der Kamera. Gedreht wird der Abenteuer-Film neben München an internationalen Schauplätzen in Rom, Turin, Jerusalem, auf Malta und in den Alpen...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare