Zac Efron trifft Regielegende

Ehemalige BEM-Accounts |

Zac Efron Poster

Bevor Orson Welles mit seinem Drama „Citizen Kane“ zu einem der bedeutendsten Filmregisseure der Geschichte wurde, sorgte er am Theater für Aufsehen.

Teenie-Schwarm Zac Efron übernimmt mit "Me and Orson Welles" seine erste Kinohauptrolle Bild: Walt Disney

1937 inszenierte der damals 22-jährige Orson Welles in New York eine moderne Version von William Shakespeares Klassiker „Julius Caesar“, in der er aktuelle Bezüge herstellte und das Publikum miteinband.

Zu dieser Zeit spielt Robert Kaplows fiktiver Jugendroman „Me and Orson Welles“, der nun mit Zac Efron, dem Star der „High School Musical„-Filme, in der Hauptrolle verfilmt wird. Efron spielt den Schüler Richard Samuels, der davon träumt, Schauspieler zu werden. Als er auf der Straße zufällig Orson Welles trifft, bietet ihm dieser sofort eine kleine Rolle in „Julius Caesar“ an. Der altkluge Jugendliche und die angehende Regielegende werden Freunde, feiern und trinken zusammen - bis sie sich beide in die Schriftstellerin Gretta verlieben.

Profi auf dem Regiestuhl

Die Rolle des jungen Orson Welles übernimmt der Leinwand-Neuling Christian McKay. Ben Chaplin aus „Stage Beauty“ stellt den englischen Schauspieler George Coulouris dar. Die Dreharbeiten beginnen im Februar und finden in New York, London und auf der Isle of Man statt.

Bilderstrecke starten(107 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Zac Efron

Für die Regie von „Me and Orson Welles“ konnte Richard Linklater gewonnen werden, der mit seinen Liebesdramen „Before Sunrise“ und „Before Sunset“ bereits Millionen zu Tränen gerührt hat.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Zac Efron
  5. Zac Efron trifft Regielegende