Bruce Willis fliegt bei Woody Allen raus

Ehemalige BEM-Accounts |

Woody Allen Poster

Liegt es an Terminproblemen oder gab es persönliche Differenzen?

Schlecht vorbereitet: Bruce Willis Bild: Kurt Krieger

Bekannter Weise dreht Woody Allen jedes Jahr einen neuen Film. Auch wenn das neue Werk, das für 2016 angesetzt ist, noch keinen Namen trägt, befindet sich das gute Stück bereits im Dreh. Und doch scheint die Besetzung noch einmal durchgewürfelt zu werden.

Denn eigentlich sollte Bruce Willis darin eine Rolle spielen, neben anderen namhaften Schauspielern wie Jesse Eisenberg, Kristen Stewart, Blake Lively und Parker Posey. Bei den Dreharbeiten in Los Angeles war er sogar schon dabei. Umso überraschender kommt nun die Meldung, dass Bruce Willis aus dem Projekt ausgestiegen ist.

Das war zumindest eine der Erklärungen für den spontanen Rückzug. Angeblich stünden Terminprobleme dem Fortgang der Arbeit im Weg. Doch inzwischen kristallisiert sich immer mehr heraus, dass Woody Allen seinen Star Bruce Willis gefeuert hat, weil der seinen Ansprüchen nicht genügte.

Unstimmigkeiten am Set

Bilderstrecke starten(197 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Woody Allen

Laut Insiderinformationen erschien Bruce Willis am Set und vergaß ständig seinen Text, was den peniblen Regisseur in den Wahnsinn getrieben haben soll. Jetzt wird schnell nach einem Ersatz für den Schauspieler gesucht, damit der weitere Drehplan eingehalten werden kann.

Woody Allens diesjähriger Film „Irrational Man“ startet im November.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Happy Birthday Woody Allen - Der Stadtneurotiker wird 80

    Seine Rolle in Der Stadtneurotiker aus dem Jahr 1977 machte ihn einst berühmt, nun wird Woody Allen, der schon lange zu den produktivsten wie kreativsten Regisseuren Hollywoods zählt, 80 Jahre alt. Müde scheint der kultige Filmemacher, Schauspieler und Drehbuchautor aber noch lange nicht zu sein. Die Devise des Multitalents lautet weiterhin: "Ein Film pro Jahr"; ganz aktuell ist er mit dem Mystery-Drama Irrational...

    Kino.de Redaktion  
  • Emma Stone an Bord bei "Love May Fail" von "Silver Linings"-Autor Matthew Quick

    Ob The Amazing Spider-Man, Birdman oder kurz hintereinander gleich zwei Woody Allen-Streifen (Magic in the Moonlight und ganz aktuell seit dem 15. November Irrational Man), Emma Stone scheint für jeden Film eine Bereicherung. Die 27-jährige Hollywood-Schauspielerin zählt zu den vielbeschäftigsten Akteurinnen der Traumfabrik, und dieser Erfolgstrend will auch weiterhin nicht abzureißen: Der nächste Deal ist mit Love...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Woody Allen
  5. Bruce Willis fliegt bei Woody Allen raus