Winfried Glatzeder

Schauspieler • Sprecher
Winfried Glatzeder Poster

Leben & Werk

In der männlichen Titelrolle des DDR-Kultfilms „Die Legende von Paul und Paula“ gelang Winfried Glatzeder 1973 der ganz große Durchbruch. Der markante Schauspieler wurde als „Belmondo des Ostens“ gefeiert.

Winfried Glatzeder kam am 26. April 1945 in Zoppot im heutigen Polen zur Welt. Aufgewachsen ist Glatzeder in Ost-Berlin. Nach dem Abitur machte er eine Lehre zum Maschinenbau-Facharbeiter und sammelte beim Kabarett der Berufsschule erste Bühnenerfahrungen. 1965 begann er ein Schauspielstudium an der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg, das er 1969 abschloss. Sein erstes Engagement hatte der 1,92-Meter-Mann mit dem markanten Gesicht am Hans-Otto-Theater in Potsdam. Von 1971 bis 1982 gehörte er zum Ensemble der Volksbühne Berlin. In den 1970er-Jahren begann auch Winfried Glatzeders Film- und Fernsehkarriere. 1971 machte er in Siegfried Kühns Roman-Verfilmung „Zeit der Störche“ auf sich aufmerksam. Ein Jahr später zeigte er in Roland Oehmes erfolgreicher Komödie „Der Mann, der nach Oma kam“ sein komisches Talent. 1973 gelang Glatzeder an der Seite der jungen Angelica Domröse im späteren Kultfilm „Die Legende von Paul und Paula“ der ganz große Durchbruch. 1975 brillierte er in der Titelrolle von Rainer Simons derber Tragikomödie „Till Eulenspiegel“. Nach mehreren Ausreise-Anträgen siedelte Glatzeder 1982 mit seiner Familie nach West-Berlin über. Er trat am Schiller-Theater auf und setzte seine Film- und Fernseharbeit in Filmen wie „Didi – Der Doppelgänger„, „Danger – Keine Zeit zum Sterben“,und „Vergesst Mozart“ nahtlos fort. Von 1996 bis 1998 ermittelte er als Berliner „Tatort“-Kommissar Roiter, erntete dafür aber meist schlechte Kritiken. 2006 war Glatzeder als Bösewicht Santer bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg zu sehen. Zu den aktuelleren Fernsehproduktionen mit Winfried Glatzeder zählt die Märchen-Adaption „Tischlein deck dich“ (2008). 2010 spielt er zum zweiten Mal die Titelrolle bei den Jedermann-Festspielen in Berlin.

Winfried Glatzeder ist verheiratet, seine Frau Marion ist Lehrerin. Das Paar lebt in Berlin und hat zwei Söhne, Robert und Philipp. Robert Glatzeder arbeitet inzwischen selbst als Schauspieler.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare