1. Kino.de
  2. Stars
  3. Wim Wenders
  4. News
  5. Nachzügler im Cannes-Wettbewerb

Nachzügler im Cannes-Wettbewerb

Ehemalige BEM-Accounts |

Wim Wenders Poster
© Kurt Krieger

Neben einem 20. Wettbewerbsbeitrag wird das Festival de Cannes in einer Sondervorführung den ersten Langfilm des deutschen Nachwuchsregisseurs Holger Ernst nebst einem Kurzfilm von Wim Wenders zeigen.

In Cannes ein gern gesehener Gast: Wim Wenders Bild: Kurt Krieger

Der Wettbewerb von Cannes ist um einen Beitrag aufgestockt worden. „Cronica de una fuga“ des argentinischen Regisseurs Adrian Israel Caetano, der zunächst in der Reihe Un Certain Regard angekündigt worden war, hat nun Palmenchancen. Die Lücke im Certain Regard schließt „Two Thirty 7“, ein Erstlingsfilm von Murali K. Thalluri.

Das Festival gibt zudem zwei weitere Sondervorführungen bekannt. Im Buñuel Theatre wird Wim Wenders seinen 1982 in Cannes gedrehten Kurzfilm „Chambre 666“ vorstellen, im Anschluss daran wird „S.O.S. The House is Burning„, der erste Langfilm von Holger Ernst gezeigt, den Wenders‘ Produktionsfirma Reverse Angle Pictures produziert hat. Holger Ernst wurde 2005 in Saarbrücken für seinen Kurzfilm „Rain is Falling“ ausgezeichnet.

Traumhaft

Außerdem wird es am 24. Mai eine Vorpremiere von Anne Fontaines „Nouvelle chance“ geben, zu der Danielle Darrieux erwartet wird. Bereits am 19. Mai zeigen Paramount und DreamWorks einen 20-minütigen Ausschnitt aus „Dreamgirls“ mit Jamie Foxx und Beyoncé Knowles, die bei dem Event anwesend sein werden.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • John Goodman an der Seite von Charlize Theron in "The Coldest City"

    Nach Charlize Theron und James McAvoy, gelingt es den John Wick-Machern, David Leitch und Chad Stahelski, mit John Goodman einen weiteren bekannten Hollywood-Schauspieler für ihren Spionage-Thriller The Coldest City zu gewinnen. Vorlage für den Film bildet das gleichnamige Graphic-Novell von Antony Johnston. Das Drehbuch stammt vom 300-Autor Kurt Johnstad; Theron tritt zudem als Co-Produzentin in Erscheinung. Mit dem...

    Kino.de Redaktion  
  • Berlinale 2015: Die Preise sind vergeben

    Bereits am Donnerstagabend hatte der große deutsche Regisseur Wim Wenders den Goldenen Ehrenbär für sein Lebenswerk auf der 65. Berlinale in Empfang nehmen dürfen. Im diesjährigen Wettbewerb war er mit dem 3D-Werk Everything Will Be Fine vertreten, der mit James Franco, Rachel McAdams und Charlotte Gainsbourg viel Hollywood-Prominenz vorweisen kann. Nun wurden am Abschlussabend des größten deutschen Filmfestivals...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare