"Star Trek 3" kommt 2016

Ehemalige BEM-Accounts |

William Shatner Poster

Der Mann, der Kirk, Spock & Co. neues Leben eingehaucht hat, ist nicht mehr dabei…

"Star Trek Into Darkness" kommt in Deutschland am 9. Mai ins Kino - zum letzten Mal unter der Regie von J.J. Abrams… Bild: Paramount

Ohne J.J. Abrams wäre die letzte Kino-Erinnerung an Captain James Tiberius Kirk immer noch ein speckiger alter Mann in einem deutlich zu engen Sternenflottenanzug (Wir entschuldigen uns schon mal präventiv bei allen Fans von William Shatner!).

Kultregisseur Abrams hat die Crew der Enterprise mit dem „Star Trek“-Neustart ins neue Jahrtausende gebeamt und auch Teil 2 „Into Darkness“ mit Benedict Cumberbatch als neuem Fiesling (vermutlich spielt er doch den Kult-Gegner Khan) hebt zur Freude der Fans schon Anfang Mai ab. Derweil laufen beim Filmriesen Paramount schon die Planungen für ein drittes Enterprise-Spektakel auf Hochtouren.

Das Problem ist nur: „Star Trek 3“ muss dann ohne den bisher wichtigsten Ideengeber und Visionär auskommen. Denn Regisseur J.J. Abrams ist bekanntlich in ein Paralleluniversum gewechselt und kümmert sich um die neue „Star Wars“-Trilogie. Und wer das Vermächtnis von Luke Skywalker, Han Solo und Prinzessin Leia verwaltet, der hat schlicht keine Zeit für eine weitere SciFi-Saga von der Dimension „Star Trek“.

50 Jahre Sternenflotte

Bilderstrecke starten(39 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu William Shatner

Weil man aber Abrams‘ Genialität nicht gänzlich verlieren will, haben die Macher den bisherigen Regisseur zumindest als Produzenten weiterverpflichtet. Einen Zeitplan gibt’s auch schon, wie Bryan Burk, ebenfalls Produzent, nun verrät:

„Wir besprechen gerade den nächsten ‚Star Trek‘-Film“, erklärt Burk. „Wir wollen nicht wieder vier Jahre warten, so wie zwischen dem ersten und ‚Into Darkness‘. Teil 3 soll schon 2016 kommen, das wird ein großes Jubiläumsjahr!“

Damit spielt Burk natürlich auf den fünfzigsten Geburtstag der Kultreihe an, die 1966 mit der Ausstrahlung der ersten TV-Folge ihren Anfang nahm. Bei den Fans als „TOS - The Original Series“ bekannt, machten die Episoden aus den späten Sechzigern die Crew um William Shatner, Leonard Nimoy, DeForest Kelley und James Doohan unsterblich.

Bis dann 2016 das neueste Update ins Kino kommt, können sich die Fans aber erst noch auf „Star Trek 2: Into Darkness“ freuen. Dazu gibt’s aktuell auch ein schickes neues Filmplakat, das erstmals die Enterprise zeigt - wenn auch nicht im allerbesten Zustand…

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Shatner schreibt Buch über Nimoy

    Shatner schreibt Buch über Nimoy

    Als der Kirk-Darsteller nicht zur Beerdigung seines Weggefährten kam, gab's viel Kritik. Jetzt ehrt William Shatner Leonard Nimoy sogar mit einem ganzen Buch.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Leonard Nimoys Sohn arbeitet an Doku über Spock

    Der Vulkanier Spock war der Filmcharakter, den Leonard Nimoy beinahe ein halbes Jahrhundert lang in Film und Fernsehen verkörperte. Der letzte größere Auftritt Spocks, der zu den wichtigsten Figuren des von Gene Roddenberry erdachten Star Trek-Universums zählt, war in J.J. Abrams Star Trek XI. Vor kurzem verstarb der beliebte Schauspieler an den Folgen eines Lungenleidens. Leonard Nimoys Sohn, Adam Nimoy, arbeitet...

    Kino.de Redaktion  
  • Käpt'n Kirk im "Shat-Storm"

    Käpt'n Kirk im "Shat-Storm"

    Fan-Schelte, weil er nicht zum Begräbnis seines Freundes Leonard Nimoy kam? Nicht mit William Shatner, der heftig zurücktwitterte.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Trauer um Star Trek-Star Leonard Nimoy

    Schon einmal starb Mr. Spock am Ende von Star Trek II: Der Zorn des Khan und wurde in Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock wiedergeboren. Diesmal handelt es sich aber leider nicht um filmische Fiktion, sondern um traurige Realität. Trekkies und Filmfans weltweit trauern um Leonard Nimoy. Laut Angaben der "New York Times", die sich auf Nimoys Frau beruft, verstarb der beliebte US-Schauspieler am 27. Februar in...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. William Shatner
  5. "Star Trek 3" kommt 2016