William Shatner

Schauspieler • Producer • Sprecher • Regisseur • Drehbuchautor
William Shatner Poster
Alle Bilder und Videos zu William Shatner

Leben & Werk

Als Captain James Tiberius Kirk, Kommandant des Raumschiffs Enterprise und aufrechter Weltraum-Ritter, erlangte William Shatner in der TV-Serie „Star Trek“ (1966-1969, 79 Folgen) und sieben Kinofilmen der Erfolgsreihe (zwischen 1979 und 1994) uneingeschränkte weltweite Popularität, der weder hängende Schultern, die geniale Parodie „Galaxy Quest“ noch Imitationen ernsthaft etwas anhaben konnten. Die Kultserie der NBC und die Filme der Paramount um Zeitsprünge und Zeitregelungen, Ionenstürme, Kämpfe gegen die Erzfeinde Klingonen und zwischenzeitlichen ökologischen Walrettungsaktionen und pazifistischen Missionen waren Parabeln auf jeweils aktuelle Verhältnisse. Für den fünften Kinofilm („Am Rande des Universums“) zeichnete Shatner, der von Beginn an an die Magie der Serie geglaubt hatte, als Regisseur verantwortlich.

Der Kanadier William Shatner wurde 1931 in Montreal geboren, trat im Schultheater und am Broadway auf und spielte in hunderten von TV-Serien-Episoden, bevor er 1958 als einer der „Brüder Karamasow“ seinen Hollywood-Einstand gab. Da seine Filmkarriere nicht recht in Gang kam, kehrte er zum Fernsehen zurück und wurde durch den phänomenalen Erfolg der „Star Trek“-Serie selbst überrascht. In den siebziger Jahren sah man Shatner in B-Movies und TV-Shows, in den achtziger Jahren war er Titelheld der TV-Serie „T.J. Hooker“ und inszenierte mehrere Folgen. 1979 knüpfte er mit dem ersten „Star Trek“-Film wieder an die alten Erfolge an. Über die Erfahrungen mit dem Kult schrieb Shatner drei Bücher und produzierte mehrere Dokumentationen.

Shatner besitzt wie Leslie Nielsen Sinn für Selbstironie und trat in komischen Rollen in den Komödien „Airplane II“ als unfähiger Pilot, in „Loaded Weapon“ als Piranhas fressender Pate und in den beiden Teilen von „Miss Undercover“ als Miss-Wahl-Conferencier Stan Fields auf. 1994 wurde er Chef der Special-Effects-Firma C.O.R.E. Digital Pictures („Mimic„, „Dr. Dolittle„).

2004 gewann Shatner den Emmy für die TV-Serie „The Practice – Die Anwälte“, 2005 seinen ersten Golden Globe für die daraus entstandene TV-Serie „Boston Legal„.

Privat ist Shatner erfolgreicher Pferdezüchter und Besitzer eines Gestüts in Kentucky und unterstützt Wohltätigkeitsorganisationen.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare