Alle Bilder und Videos zu William Forsythe

Leben & Werk

Untersetzt, rundlich und vom Typus des gefährlichen Gangsters, gelang William Forsythe, der in Filmografien auch unter Bill Forsythe zu finden ist, in der Rolle des harten Mobsters Cockeye in Sergio Leones „Es war einmal in Amerika“ der Durchbruch. Seitdem war der 1955 in Brooklyn geborene Charakterdarsteller in unzähligen Rollen, teils mit bis zu vier Rollen pro Jahr, zu sehen, nicht zu zählen die Produktionen, die er im Fernsehen in Serien wie „CHIPs“ oder „Fame“ oder in der Neuauflage von „The Untouchables“ (als Al Capone; ab 1993) verzeichnete.

Forsythe trat unter anderem in „Arizona Junior“ als aus dem Gefängnis ausgebrochener Gauner, in der Comic-Verfilmung „Dick Tracy“ und Edward James Olmos‘ „Das Gesetz der Gewalt“ sowie in „The Rock“, „Gunpower“, „Das Leben nach dem Tod in Denver“, „Palookaville„, „Virtuosity“ und „Der Diamanten-Cop“ auf. In Rob Zombies Fortsetzung zu „Haus der 1000 Leichen„, „The Devil’s Rejects„, macht Forsythe inmitten überzogener Gewaltausbrüche als Sheriff John Wydell gnadenlos Jagd auf die Familienbande Captain Spauldings, die in ihm schließlich ihren blutigen Meister findet.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare