Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Whoopi Goldberg
  4. News
  5. Nonne verklagt Disney wegen "Sister Act"

Nonne verklagt Disney wegen "Sister Act"

Ehemalige BEM-Accounts |

Whoopi Goldberg Poster
© Buena Vista

Whoopi Goldberg brachte in „Sister Act“ die Kathedralen ins Wanken. Jetzt rüttelt eine richtige Nonne an den Toren von Disney: Die Idee zum Film sei ihr gestohlen worden

"Sister Act" mit Whoopi Goldberg - alles nur geklaut? Bild: Buena Vista

Das siebte Gebot lautet: Du sollst nicht stehlen! Da versteht Nonne Delois Blakely keinen Spass. Vor allem nicht, wenn sie es ist, die beklaut wurde. 20 Jahre nach Kinostart von „Sister Act“ verklagt sie Disney, denn die Idee zum Film und des gleichnamigen Musicals sei in Wahrheit ihr geistiges Eigentum.

In ihrer Klageschrift sagt Delois Blakely, dass sie sich in der 80er Jahren als junge, schwarze, singende Nonne in Harlem um Obdachlose und Straßenkinder gekümmert habe. 1987 veröffentlichte sie ihre Autobiografie „The Harlem Street Nun“. Im selben Jahr wandte sie sich an verschiedene Personen in der Filmbranche mit der Idee, ihr Leben zu verfilmen. Dazu reichte sie eine dreiseitige Synopsis ein.

Das Studio Tri Star Pictures signalisierte Interesse, die Filmrechte an dem Buch zu erwerben. Geld gab es aber keines, trotzdem wurde mit der Entwicklung des Filmes mit Whoopi Goldberg in der Hauptrolle begonnen - der kam 1992 in die Kinos und spielte weltweit 230 Millionen Dollar ein.

Whoopi Goldberg spielte Nonne Deloris. Jetzt klagt Nonne Delois …

Gottes Mühlen mahlen langsam, aber zuverlässig: Nun klagt Delois Blakely auf Vertragsbruch, Missbrauch ihrer Persönlichkeitsrechte, ungerechtfertigte Bereicherung und weitere Gemeinheiten. Und sie verlangt eine angemessene Entschädigung auf Grundlage der Umsätze, die mit dem Film im Kino, auf Video und DVD, sowie im TV gemacht wurden. Hallelujah …

News und Stories