1. Kino.de
  2. Stars
  3. Wes Craven
  4. News
  5. Neve Campbell schreit in "Scream 4"

Neve Campbell schreit in "Scream 4"

Ehemalige BEM-Accounts |

Wes Craven Poster
© Kinowelt

Ohne sie wäre ein „Scream„-Film auch kein „Scream“-Film gewesen - denn keine schreit so markerschütternd und sieht gleichzeitig so sexy aus wie Neve Campbell!

Queen of "Scream" auch zum vierten, fünften und sechsten: Neve Campbell Bild: Kinowelt

Kein Wunder also, dass sich Produzenten-Legende Bob Weinstein jetzt die Hände reibt. Neve Campbell hat soeben nicht nur für „Scream 4“ bei ihm unterschrieben, sondern für insgesamt gleich drei neue Gruselschocker um den kultigen Killer mit der langgezogenen Fratzenmaske und sein Lieblingsopfer Sidney Prescott.

Auch Courteney Cox-Arquette wird wieder als zickige Sensationsreporterin Gale Weathers die Highschool-Kids nerven und natürlich ist auch David Arquette, im wirklichen Leben Courteneys Ehemann, erneut als trotteliger Gesetzeshüter Dewey Riley zu sehen. Die beiden hatten anders als Neve Campbell schon vor einiger Zeit unterschrieben.

Neve Campbell dabei, aber was ist mit „Scream“-Meister Wes Craven?

Die Fans wird’s zwar freuen, dass die drei „Scream„-Hauptfiguren durch die Zusage von Neve Campbell wieder vereint sind. Doch was im vierten Film passiert, ist damit völlig unklar. Denn eigentlich wollte Weinstein trotz der „4“ im Titel keine Fortsetzung, sondern einen verjüngten Neustart der „Scream„-Reihe. Deshalb war spekuliert worden, ob Cox und Arquette nur als Randfiguren auftreten könnten, während jüngere Schauspieler die nächste Highschool-Generation spielen, die vom maskierten Killer terrorisiert wird. Doch Kultheldin Neve Campbell wäre mit solch einem Gastauftritt natürlich verschenkt, sie dürfte ganz im Mittelpunkt von „Scream 4“ stehen.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Wes Craven

Ob nun trotzdem ganz von vorne begonnen wird oder ob „Scream 4“ da einsetzt, wo „Scream 3“ aufhörte, entscheidet möglicherweise Kultregisseur Wes Craven. Der Macher der ersten drei Filme steht nämlich ebenfalls kurz vor der Unterschrift für das vierte Teenhorror-Spektakel. Seine einzige Bedingung: Das Drehbuch muss gut sein. Eine interessante Forderung, wenn man an die Storys der bisherigen „Scream„-Filme denkt, in denen der weit aufgerissene Mund von Neve Campbell die Hauptattraktion war …

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Der Meister des Horrors ist tot - Wes Craven stirbt im Alter von 76 Jahren

    Regisseur Wes Craven gilt zu Recht als einer der Meister des Horrors. Bis heute sind seine Arbeiten eine reiche Inspirationsquelle für junge Filmemacher. Für die ungebrochene Beliebtheit seiner Filme spricht die Tatsache, dass seine Kultwerke, The Last House on the Left (1972), The Hills Have Eyes (1977) oder das wohl bekannteste, A Nightmare on Elm Street (1984), inzwischen alle neu aufgelegt wurden. Dabei schien Craven...

    Kino.de Redaktion  
  • Wes Craven ist tot

    Der Filmemacher Wes Craven, einer der Großmeister des amerikanischen Horrorkinos, ist im Alter von 76 Jahren in Los Angeles an den Folgen eines Hirntumors gestorben. Zu seinen größten Erfolgen zählten "Nightmare on Elm Street" und "Scream".

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare