Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Wes Craven
  4. News
  5. Craven nimmt neues Horrorprojekt in Angriff

Craven nimmt neues Horrorprojekt in Angriff

Ehemalige BEM-Accounts |

Wes Craven Poster
© Dimension Films

Wenn sich das Publikum vor Grauen windet und vor Schrecken schreit, ist er in seinem Element.

Will noch lange nicht in Rente: Wes Craven Bild: Dimension Films

Denn wie er nun selbst bekannt gab, wird Wes Craven einen weiteren Horrorfilm drehen. Der Altmeister, der mit Klassikern wie „Nightmare - Mörderische Träume“ und der „Scream„-Trilogie Meilensteines des Genres schuf, wollte eigentlich nach dem Thriller „Red Eye“ in Ruhestand gehen - oder zumindest mit den Schockern aufhören.

Doch offenbar juckt es ihn immer noch mächtig in den Fingern. Denn neben dem Buch zum in Kürze anlaufenden „Pulse - Du bist tot, bevor du stirbst“ und dem Prouzentensessel bei „The Hills have Eyes - Hügel der blutigen Augen“ geht Craven munter weitere Projekte an.

Mit 67 Jahren, da fängt das Leben an

Er arbeitet an einer geplanten Fortsetzung von „Red Eye“ und stieß erst kürzlich ein Remake seines legendären Frühwerks „Das letzte Haus links“ an.

Nun gründete Wes sogar noch im zarten Alter von 67 Jahren eine neue Produktionsfirma, mit der er eine weitere Regiearbeit realisieren will. „Es wird ein übersinnlicher Thriller werden, mit einem 16 Jahre alten Jungen als Hauptfigur“, verriet Craven bei einem Interview. „Aber im Stil wird der Film eher an ‚The Sixth Sense‚ erinnern als an einen der Shlasherfilme, wie ich sie früher gemacht habe.“

Sieh an, der alte Herr will sich also auch noch weiterentwickeln. Daran könnten sich weit jüngere Kollegen, wie etwa M. Night Shyamalan, durchaus ein Beispiel nehmen.

News und Stories

  • Der Meister des Horrors ist tot - Wes Craven stirbt im Alter von 76 Jahren

    Regisseur Wes Craven gilt zu Recht als einer der Meister des Horrors. Bis heute sind seine Arbeiten eine reiche Inspirationsquelle für junge Filmemacher. Für die ungebrochene Beliebtheit seiner Filme spricht die Tatsache, dass seine Kultwerke, The Last House on the Left (1972), The Hills Have Eyes (1977) oder das wohl bekannteste, A Nightmare on Elm Street (1984), inzwischen alle neu aufgelegt wurden. Dabei schien Craven...

    Kino.de Redaktion  
  • Wes Craven ist tot

    Der Filmemacher Wes Craven, einer der Großmeister des amerikanischen Horrorkinos, ist im Alter von 76 Jahren in Los Angeles an den Folgen eines Hirntumors gestorben. Zu seinen größten Erfolgen zählten "Nightmare on Elm Street" und "Scream".

    Ehemalige BEM-Accounts