Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Vincent D'Onofrio
  4. News
  5. Wirbel um Madonnas neuen Film

Wirbel um Madonnas neuen Film

Ehemalige BEM-Accounts |

Vincent D'Onofrio Poster

Am Freitag ist es endlich soweit: Nach langem Hin und Her startet in den USA „Swept Away“, der neue Film von Pop-Diva Madonna, unter der Regie ihres Gatten Guy Ritchie.

Friede, Freude, Sandkuchen?"Swept Away" sorgt für Gesprächsstoff

Vincent D’Onofrio

Ritchie versucht nun, den geschassten Ideengeber mit einer Erwähnung im Abspann als Ausführender Produzent zu besänftigen. Doch der hat immer noch rechtliche Schritte im Sinn.

Jeanne Tripplehorn und Madonna als Luxus-Frauchen

Queen of Flop?

Dabei ist die ganze Aufregung höchstwahrscheinlich umsonst: „Swept Away“ gilt als heißester Kandidat auf den Flop des Jahres. Die Reaktionen der Preview-Besucher waren so vernichtend, dass Madonna den Release des Juwels stoppte und ihren Gatten so lang nervte, bis der den Film massiv überarbeiten ließ.

Lange munkelten Insider von einer Videopremiere, aber dann entschlossen sich die Macher doch zum Kinostart. Und Madonna schrieb gar einen offenen Brief an ihre Fans, sich den Film doch bitte, bitte anzusehen.

Mit Guy Ritchie (3.v.l.) am Set

Salz auf meinem Kroko-Täschchen

Schon die Story von „Swept Away“ ist mächtig revolutionär: Reiches Gör zickt bei armem Fischer erst rum und verliebt sich dann. Den Seemann mimt Adriano Giannini, der Sohn des „Originals“ Giancarlo Giannini.

Kläger D’Onofrio erlangte übrigens selbst als Fischer Weltruhm: Er spielte in „Salz auf unserer Haut“ neben Greta Scacchi den Bretonen Gauvain.

"Wir sitzen doch im selben Boot!" - "Ja, leider…"

Urlaub im November

Hierzulande kann man sich ab dem 14.11. überzeugen, ob der ganze Rummel nur ein geschickter Promotion-Schachzug war, oder ob „Swept Away“ tatsächlich so schlecht ist, wie der Mariannengraben tief.

News und Stories