Ein kleiner Junge steuert mit seinem Vater ein kaputtes Raumschiff durchs All.

Will Smith plant mit Sohn Jaden ein Weltraumabenteuer Bild: Kurt Krieger

Men in Black„-Star Will Smith möchte nach „Das Streben nach Glück“ erneut mit Sohn Jaden vor der Kamera stehen. Zusammen mit „The Sixth Sense„-Regisseur M. Night Shyamalan sowie seiner Frau Jada Pinkett Smith plant er ein bis jetzt noch unbenanntes SciFi-Drama. So viel ist zur Handlung bekannt: Eintausend Jahre nach unserer Zeit fliegt ein kleiner Junge mit seinem verwirrten Vater im Weltraum herum. Nachdem ihr Schiff bei einem Unfall beschädigt wurde, steuert der Junge einen verlassenen und furchteinflößenden Planeten an.

Will Smith

Vielversprechende Geschichte

Das Gespann Will und Jaden funktioniert im Kino also prächtig. Die Idee, diese Konstellation nun vor einen Endzeithintergrund zu packen, ist natürlich genial, aber so neu nicht: Schon Viggo Mortensen zeigte in der Romanverfilmung „The Road„, dass man aus diesem Thema maximale Emotionen und, wenn man will, auch schwer zu verkraftende Gefühlsmomente herausholen kann. Nun bleibt abzuwarten, wie Will Smith das Thema angehen wird. Der Story-Hinweis, dass der Vater verwirrt und der Junge alleiniger Raumschiffkapitän ist, lässt allerdings schon eine Geschichte vermuten, die den Zuschauer ins Herz treffen wird.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare