Er war talentiert, großzügig und ein Frauenheld. Seine Bilder sind weltberühmt und haben auch heute nichts von ihrer Faszination verloren.

John Malkovich darf wieder die Frauen verführen Bild: Kurt Krieger

Das Leben und Schaffen des Wiener Malers Gustav Klimt mag nicht so aufbrausend gewesen sein wie das von Pablo Picasso oder Jackson Pollock, aber Spielfilmmaterial ist es allemal. Das ist nun auch John Malkovich aufgefallen, der den berühmten Künstler ab September verkörpert.

Die Hauptrolle in „Klimt“ bekam Malkovich über die Zusammenarbeit mit Regisseur Raoul Ruiz, der schon die Filme „Les âmes fortes“ und „Die wiedergefundene Zeit“ mit ihm drehte. Für Malkovich, der anspruchsvolle Rollen liebt, ist das Biopic über Klimt genau der richtige Film. Denn der Maler führte nicht nur ein ausschweifendes Leben, er revolutionierte auch die Kunst, als er im späten 19. Jahrhundert den Jugendstil mitbegründete.

Kunst und Erotik in Wien

Außerdem erfreute sich der Künstler großer Beliebtheit beim linksliberalen Bürgertum Wiens, welches seine erotischen Gemälde zu schätzen wusste. Erinnerungen an „Gefährliche Liebschaften“ dürfte Klimts Privatleben hervorrufen: Er war ein unverbesserlicher Frauenheld, der zwar nie heiratete, aber mindestens drei uneheliche Kinder hatte.

Bilderstrecke starten(531 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Veronica Ferres

Eine ideale Rolle für Malkovich, der im Kino schon oft den subtilen Verführer gab. Und in „Klimt“ darf er diese Ader sowohl mit „Superweib“ Veronica Ferres als auch mit Supermodel Laetitia Casta ausleben, die schon in „Les âmes fortes“ mit ihm vor der Kamera stand. Ebenfalls mit an Bord der Produktion ist Otto Sander.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Jeremy Renner auch in "MI:5"

    Jeremy Renner auch in "MI:5"

    Der Action-Star unterstützt Tom Cruise für eine weitere "Mission:Impossible" - und hat noch weitere Top-Serien vor der Brust.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • "König von Deutschland"-Trailer: Olli Dittrich mutiert zum König

    "Das alles und noch viel mehr, würd ich machen, wenn ich König von Deutschland wär". Diese Liedzeile von Rio Reiser stand im Prinzip Pate für den neuen Film von David Dietl. Im ersten Trailer sehen wir wie Olli Dittrich langsam zum König wird.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Arnold Schwarzenegger schwänzte Stanglwirt-Sause

    Arnold Schwarzenegger schwänzte Stanglwirt-Sause

    Hohe Promidichte bei der 22. Ausgabe der Weißwurstparty im Stanglwirt: Neben Mario Adorf ließen sich Niki Lauda und Andrea Berg die bayrische Spezialität schmecken.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare