1. Kino.de
  2. Stars
  3. Uma Thurman
  4. News
  5. Uma Thurman für Tarantino erneut in Action

Uma Thurman für Tarantino erneut in Action

Ehemalige BEM-Accounts |

Uma Thurman Poster
© Kurt Krieger

Rache ist ein Gericht, das man am besten kalt genießt, das wusste schon „Der Pate“. Bevor er Uma Thurman wieder als kühle Rächerin auf einen heißen „Kill Bill“-Trip schickt, lässt Quentin Tarantino noch ein bisschen Zeit verstreichen …

Uma Thurman ist bereit für einen neuen Rachefeldzug - in fünf Jahren Bild: Kurt Krieger

Gut Ding will Weile haben. Das gilt vor allem für Filme des Regisseurs Quentin Tarantino, denn der ist alles andere als ein Fließbandproduzent und hat in den letzten 18 Jahren nur sieben Filme inszeniert - die alle, zugegeben, als Meisterwerke gelten. Vor allem sein letzter Streich, „Inglourious Basterds“ wurde weltweit gefeiert. An einigen weiteren Filmen hat Quentin Tarantino als Produzent oder Autor mitgewirkt, eine „Sin City„-Szene gedreht und bei zwei „CSI“-Folgen Regie geführt. Was seine Fans aber wollen, ist die Rückkehr der Braut aus seinen beiden „Kill Bill„-Actionern. Hier zeigt sich der Meister von Interview zu Interview empfänglicher und nun hat auch Hauptdarstellerin und Tarantino-Muse Uma Thurman angekündigt, dass es einen „Kill Bill 3“ geben wird.

„Wir haben darüber geredet“, sagte sie, „Quentin hat das Drehbuch noch nicht fertig. Vielleicht hat er noch nicht einmal richtig damit angefangen, aber ich habe einen Vorgeschmack auf seine Ideen bekommen. Und die sind richtig gut.“

Uma Thurman: „Quentins Ideen zu ‚Kill Bill 3‘ sind richtig gut.“

Quentin Tarantino selbst hat noch nicht viel über seine Vorstellungen von „Kill Bill 3“ drei verraten. Immerhin soviel, dass für die rachsüchtige Braut und ihre Tochter B.B. seit dem Sieg über Bill (David Carradine) zehn Jahre vergangen sein werden. Das ist, so Tarantino, aber nicht nur für die Filmfiguren so: „Uma Thurman braucht, wie ich, von „Kill Bill Vol. 2“ zehn Jahre Pause“. Dieser Film war 2004 in den Kinos, also ist vor 2014 nicht mit dem dritten Teil zu rechnen. Der Mann ist eben kein Fließbandproduzent …

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare