Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Tom Holland
  4. News
  5. Vor „Spider-Man“: MCU-Star wollte in „Star Wars“-Film mitspielen und das lief richtig schief

Vor „Spider-Man“: MCU-Star wollte in „Star Wars“-Film mitspielen und das lief richtig schief

Author: Mira WinthagenMira Winthagen |

© Sony Pictures/Marvel Studios

Tom Holland ist durch seine Rolle im MCU berühmt geworden. Doch vor seinem Durchbruch hat er für „Star Wars“ vorgesprochen. Das ging allerdings gehörig schief.

Tom Holland gehört mittlerweile zu den großen Stars von Hollywood. Als neuster Spider-Man im Marvel Cinematic Universe (MCU) konnte er seinen Durchbruch feiern und wird bald in Filmen abseits des MCU zu sehen sein, wie zum Beispiel in „Uncharted“. Obwohl Holland mittlerweile Profi ist und mit Sicherheit nicht wenige Studios ihn gerne für Rollen verpflichten würden, hat auch er mal klein angefangen und sich bei Vorsprechen blamiert.

„Spider-Man: Homecoming“ ist der erste Solofilm von Tom Hollands Spider-Man: Bei Amazon könnt ihr den Film leihen

Holland erzählt in einem Gespräch mit Backstage von seinen Horrorgeschichten, die er beim Vorsprechen für diverse Rollen erlebt hat: „Ich habe einige davon. Ich habe schonmal die falschen Textzeilen beim falschen Vorsprechen gelesen.“ Besonders in Erinnerung hat er aber noch das Casting-Gespräch für „Star Wars: Das Erwachen der Macht“. Während des Vorsprechens musste er so über das Schauspiel seiner Szenenpartnerin lachen, dass er gar nicht mehr aufhören konnte.

Auf diese Filme können sich Marvel-Fans noch freuen:

Tom Holland hat für die Rolle als Finn in „Star Wars“ vorgesprochen

Holland erzählt, was genau bei dem Vorsprechen vorgefallen ist:

„Ich erinnere mich an mein Vorsprechen für ‚Star Wars‘. Das war mein viertes oder fünftes Vorsprechen und ich glaube ich habe für John Boyegas Rolle (Finn, Anm. d. Red.) vorgesprochen. Ich erinnere mich, dass ich eine Szene mit einer Frau gespielt habe […] und sie war einfach eine Drohne. Ich sagte: ‚Wir müssen zurück zum Schiff!‘ Und sie machte: ‚Bleep, bloop bloop, bleep bloop.‘ Ich konnte einfach nicht aufhören zu lachen. Ich fand es einfach so lustig. Und ich habe mich wirklich schlecht gefühlt, weil sie sehr bemühte ein überzeugender Android oder Drohne oder wie auch immer man sie nennt, zu sein. Ich habe die Rolle offensichtlich nicht bekommen. Das war nicht mein bester Moment.“

Man muss bedenken, dass Holland während dieses Gesprächs erst um die 18 Jahre alt war. Heutzutage würde er sich sicherlich anders verhalten. Mit der Hauptrolle als Armee-Veteran in dem Apple-Drama „Cherry“ stellt er zumindest schonmal unter Beweis, dass er auch erwachsenere Rollen spielen kann.

Hätte Holland tatsächlich die Rolle von Finn bekommen, wäre ohne Zweifel jemand anderes der neue Spider-Man. Und sowohl John Boyega als auch Holland sind wie gemacht für ihre Rollen. Rückblickend hat sich also alles zum Guten entwickelt.

Welcher MCU-Charakter verbirgt sich hinter dem Kostüm?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories