Tom Hardy Poster

Mit 40 Jahren: Tom Hardy hat keine Lust mehr auf Filme

Andreas Engelhardt  

Tom Hardy ist derzeit einer der gefragtesten Schauspieler Hollywoods. Dank Blockbustern wie „Inception“ und „Mad Max: Fury Road“ machte er sich einen Namen, für „The Revenant – Der Rückkehrer“ wurde er für einen Oscar nominiert und „Venom“ könnte der Auftakt seiner eigenen Serie von Superhelden-Filmen werden. Jetzt überrascht der britische Darsteller aber wohl alle, denn Hardy denkt laut über ein baldiges Ende seiner Karriere nach.

Am 15. September dieses Jahres wird Tom Hardy 41 Jahre alt. Eigentlich noch kein Alter für einen Schauspieler, doch der in London geborene Hollywood-Star hat laut eigenem Bekunden derzeit keine Lust mehr auf Filme. Diese Bombe ließ er in der September-Ausgabe von Esquire (via Cinemablend) platzen.

„Du hast den Everest bestiegen. Es ist ein Wunder, dass du es überhaupt in die Nähe dieses verdammten Berges geschafft hast, ganz zu schweigen davon, ihn zu erklimmen. Willst du wirklich den ganzen Weg wieder zurückgehen und es erneut tun? Oder willst du lieber von dem Berg runter und einen verdammten Strand finden“, beschrieb Tom Hardy seinen aktuellen Blick auf seine erfolgreiche Karriere in Hollywood.

„Was ist es, dass dich zu diesem Handwerk treibt? Aktuell weiß ich das nicht mehr. Ich habe irgendwie genug. Wenn ich komplett ehrlich bin, möchte ich mein Leben etwas anderem widmen“, fuhr der Darsteller fort. Vor einiger Zeit hatte Hardy seine dauerhaften körperlichen Beeinträchtigungen enthüllt, die er durch die Vorbereitung seiner Filme erlitten hat. Für „Bronson“, „Warrior“ und „The Dark Knight Rises“ musste er sich in kurzer Zeit enorme Muskelmassen antrainieren, was Spuren hinterließ. So klagte der Schauspieler über knackende Gelenke, die nicht knacken sollten und Schmerzen, wenn er beispielsweise seine Kinder hochhebt.

9 Schauspieler, die Hollywood vorzeitig den Rücken gekehrt haben

Tom Hardy hat (eigentlich) noch einige Filme & Serien vor sich

Mit solch einem vielleicht baldigen Karriereende dürfte trotzdem wohl niemand gerechnet haben. Im vergangenen Jahr debütierte seine Serie „Taboo“, in der Hardy neben der Hauptrolle auch die Aufgabe eines Produzenten übernommen hat. Staffel 2 der historischen Drama-Serie ist bereits in trockenen Tüchern, eine dritte Season soll eigentlich folgen.

Zudem kommt im September Hardys neuer Film „Venom“ in die Kinos, wo er den titelgebenden Anti-Helden aus dem Spider-Man-Universum spielt. Auch hier sind Fortsetzungen angedacht, sofern der erste Eintrag ein Erfolg ist. Darüber hinaus ist weiterhin ein Nachfolger zu „Mad Max: Fury Road“ im Gespräch; weil der Regisseur einen Rechtstreit mit dem Studio austrägt, ist die Zukunft dieses Projektes jedoch ohnehin ungewiss.

Ist das der letzte Blockbuster mit Tom Hardy?

Zudem gilt Tom Hardy als einer der Kandidaten für die Nachfolge von Daniel Craig als James Bond. Für Ex-007 Pierce Brosnan ist er sogar der Favorit. Fans von Tom Hardy dürfen sich wenigstens noch auf „Fonzo“ freuen, wo Hardy Gangsterboss Al Capone spielt. Der Film ist bereits abgedreht, zusätzlich liegt beim Briten das Netflix-Werk „War Party“ in der Pipeline, wo er einen Navy Seal spielen soll. Wir können nur hoffen, dass es nicht der letzte Film von Tom Hardy sein wird.

News und Stories

Kommentare