Reese Witherspoon als Mrs. Dolittle

Ehemalige BEM-Accounts |

Tom Hanks Poster

Auf den Hund gekommen ist Reese Witherspoon schon in „Natürlich Blond“. Jetzt nimmt es die quirlige Schauspielerin mit dem gesamten Tierreich auf.

Reese Witherspoon: Blond, natürlich - und bewährt Bild: Quelle

Die Blondine mit dem markanten Kinn hat schon längst bewiesen, dass sie mehr ist als ein eiskalter Engel. In spritzigen Komödien ist Reese Witherspoon einfach in ihrem Element. In „Natürlich blond 1“ und „2“ sieht sie zwar wie ein Barbie-Püppchen mit Schoßhund aus, stellt sich aber bald als gewiefte Umweltaktivistin heraus.

Auch in ihrem neuesten Projekt erweist sich die Schauspielerin als helles Köpfchen. In „Sammy“ kann Reese die Gedanken von Tieren lesen. Was sich anhört wie eine weibliche Version von „Dr. Dolittle„, hat noch mehr zu bieten. Drehbuchautorin Delia Ephron, aus deren Feder die Komödie mit John Travolta als Engel „Michael“ und „E-Mail für Dich“ mit Tom Hanks und Meg Ryan stammen, bringt die Liebe mit ins Spiel. Tierversteherin Witherspoon verliebt sich in einen Mann mit ähnlichen Fähigkeiten. Allerdings hört er nicht die Gedankengänge vierbeiniger Lebewesen, sondern die Geister verstorbener Menschen.

Liebe mit Hindernissen

In Sachen Romantik hat Reese Witherspoon sich bereits bewährt. Ob als zarte Cecily in „Ernst sein ist alles“ oder Großstadtzicke Melanie in „Sweet Home Alabama„, die Blondine lässt die Herzen der Männer höher schlagen. Doch einen Mann zu bezirzen, der sich mit den Toten unterhält, könnte ein schwieriges Unterfangen werden.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Tom Hanks
  5. Reese Witherspoon als Mrs. Dolittle