Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Tom Cruise
  4. News
  5. "Twilight"-Regisseur: Fans wichtiger als schlechte Kritiken

"Twilight"-Regisseur: Fans wichtiger als schlechte Kritiken

Ehemalige BEM-Accounts |

Tom Cruise Poster
© Kurt Krieger

Film ist im besten Fall Kunst und Unterhaltung zugleich. Im Fall von „Twilight“ ist dem Regisseur des zweiten Teils „New Moon“ Letzteres aber deutlich wichtiger.

"New Moon"-Regisseur Chris Weitz (r.) freut sich über begeisterte Fans - die er aber wohl vor allem Robert Pattinson (l.) verdankt… Bild: Kurt Krieger

Chris Weitz

„Ich habe schon im Lauf der vergangenen Woche bei den Testvorführungen für die Presse gemerkt, dass die Kritiker nicht gerade begeistert waren“, berichtet der „Twilight„-Macher. „Aber das habe ich schnell verdaut, denn die Twilight-Saga hat derart viele leidenschaftliche Fans, dass es viel wichtiger ist, diese zufriedenzustellen.“

Und das scheint Chris Weitz gelungen zu sein: „New Moon“ bricht an der Kinokasse weltweit einen Rekord nach dem anderen, in den USA brachte schon das Startwochenende fantastische 140 Mio. Dollar. Fraglich ist allerdings, inwieweit das auf die filmischen Qualitäten des neuen „Twilight„-Films zurückzuführen ist oder doch primär auf die blinde Verehrung von Teenie-Schwarm Robert Pattinson alias Edward Cullen. Denn der Jungstar erntet im Kinosaal Kreischen und Applaus, wenn er nur das erste Mal sein Gesicht zeigt. Dazu kommt der Rummel um seine angebliche Beziehung zu Bella-Darstellerin Kristen Stewart.

Während des gesamten „Twilight“-Films gequatscht

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
Komplett anders: 10 Stars, die ihr Aussehen für einen Film völlig veränderten

Doch der Robert Pattinson-Effekt stellt sich auch nicht bei jedem Publikum ein. Bei einer Vorführung von „New Moon“ in New York nervte eine Besucherin trotz Robert Pattinsons vollem Schmachtangriff das gesamte Kino mit Dauergequatsche. Der Name der Plaudertasche: Katie Holmes!

Die Gattin von Tom Cruise war mit Freunden im Kino. Sie kommentierte lautstark den gesamten Film und besprach in aller Seelenruhe ihr Privatleben. „Es war unblaublich, sie wollte einfach nicht still sein“, berichtet ein „Twilight„-Fan. „Einige wollten sie schon anmeckern. Aber jeder, der merkte, dass es Katie Holmes ist, zuckte zurück und traute sich nicht, ihr zu sagen, dass sie gefälligst die Klappe halten soll.“

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare