Mainstream hat’s dem Meister des abgefahrenen Kinos angetan: „Inglourious Basterds“-Macher Quentin Tarantino stand 2010 auf „Toy Story 3“ und Tom Cruise.

Quentin Tarantino liebt "Toy Story 3D": Der Disney-Hit war sein Favorit des vergangenen Jahres Bild: Kurt Krieger

Pünktlich zum Jahreswechsel hat Quentin Tarantino auf seiner ‚Tarantino Archives‘-Website die 20 Filme gelistet, an denen er 2010 das meiste Vergnügen hatte. Ganz oben: „Toy Story 3„, gefolgt von „The Social Network„.

Der Macher von „Inglourious Basterds“ und „Kill Bill“ hatte im vergangenen Jahr viel Spaß an Animationsfilmen: Auch „Rapunzel - neu verföhnt“ und „Drachenzähmen leicht gemacht“ haben ihren Platz in der Liste des Kultregisseurs. Sein bester Kumpel im Business, Robert Rodriguez, geht dafür leer aus: Dessen Texmex-Blutbad „Machete“ hat Quentin Tarantino wohl gelangweilt. Wie der maue Actioner „Knight and Day“ mit Tom Cruise in die Liste kommt, verrät Tarantino nicht.

Quentin Tarantino: „Enter the Void hat den besten Abspann des Jahres“

Kommentiert hat er dafür Platz 10, wo sich der Experimentalfilm „Enter the Void“ findet: „Kein Zweifel, der beste Abspann des Jahres … vielleicht der beste Abspann des Jahrzehnts. Einer der besten der Filmgeschichte.“ Ansonsten zeigt die Liste: Quentin Tarantino ist ein Kinogänger wie du und ich.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Scientology: Diese 15 Stars sind oder waren in der Sekte

Quentin Tarantinos Lieblingsfilme 2010:

1. „Toy Story 3

2. „The Social Network

3. „Animal Kingdom

4. „I am Love

5. „Rapunzel - neu verföhnt

6. „True Grit

7. „The Town

8. „Greenberg

9. „Cyrus

10. „Enter the Void

11. „Kick-Ass

12. „Knight and Day

13. „Männertrip

14. „The Fighter

15. „The King’s Speech

16. „The Kids Are All Right

17. „Drachenzähmen leicht gemacht

18. „Robin Hood

19. „Amer

20. „Jackass 3D

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare