Noch einmal läßt sich Gerard Butler das Heldensixpack auf den Bauch malen - um die Gegner in der „300“-Fortsetzung „Battle of Artemisia“ zu beeindrucken …

"Leonidas" Gerard Butler bittet auch im "300"-Sequel zur Schlacht. Bild: UIP

Schluss mit Romantik-Soft-Action wie „Der Kautions-Cop„, schließlich wurde Gerard Butler als beinharter Held zum Star: Sein König Leonidas in „300“ herrschte über das Kinojahr 2007. Nun kehrt Butler zu seinen Wurzeln zurück und ist auch im „300„-Nachfolger „Battle of Artemisa“ dabei.

300„-Produzent Bernie Goldmann bestätigte offiziell Gerard Butlers Rückkehr in die Antike. Damit er da nicht so einsam ist, darf er Lena Headey mitbringen - sie spielte in „300“ Königin Gorgo an Butlers Seite.

„Es ist zwar eine andere Geschichte“, sagt Goldmann, aber es gibt eine kleine Rolle für Lena und auch eine für Gerry.“ Mit weiteren Stars ist nicht zu rechnen: „Wenn man eine Fortsetzung wie diese macht, dann ist es gut, wenn man die Schauspieler nicht kennt“, erläutert der Produzent, „man kan ja schlecht einen wie Tom Cruise in einem Historienfilm einsetzen. Dann sagen die Leute immer ‚das ist ja Tom Cruise‚.“

Gerard Butler als ermittelnder Bauarbeiter

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Kein Scherz: Diese Stars haben sich beim Dreh geprügelt!

Den Kriegerbauch bekommt Gerard Butler für die „300„-Fortsetzung wieder aufgemalt und digital verstärkt. Aber ein bißchen trainieren muss er schon auch, und das kann er als Maurer tun: Butler hat sich für die Hauptrolle in einem weiteren Actionfilm verpflichtet. Im Thriller „The Bricklayer“ spielt er einen gefeuerten Cop, der seinen Lebensunterhalt auf dem Bau bestreiten muss. Eine mysteriöse Erpressung zwingt seine Ex-Vorgesetzten, ihn wieder in Dienst zu stellen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare