Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Todd Field

Todd Field

Schauspieler • Producer • Produzent • Regisseur • Drehbuchautor
Poster
Bekannt aus:
  • Geboren: 24.02.1964 in Pomona, California  USA
  • Berufe: Schauspieler, Producer, Produzent, Regisseur, Drehbuchautor

Leben & Werk

Amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor, Schauspieler, Produzent und Komponist. Todd Field trat als Darsteller von Nebenrollen auf, bevor er sich mit seinem Regiedebüt „In the Bedroom“ 2002 einen Namen machte. Das auf einer Kurzgeschichte basierende Drama über eine Familie, die durch den gewaltsamen Tod des Sohnes brutal zerstört wird und den Vater (Tom Wilkinson) zu einem Racheakt führt, entstand mit einem Budget von 1,7 Mio. Dollar und spielte 34 Mio. Dollar ein. „In the Bedroom“ gehört mit 27 Festival- und Kritikerpreisen zu den meistprämiierten Filmen und war für drei Golden Globes und fünf Oscars nominiert, wurde aber nicht ausgezeichnet. 2006 ging Field mit dem Drama „Little Children“ (mit Kate Winslet und Jennifer Connelly) erneut dem Thema auseinander brechender Vorstadtfamilien nach. In Fields Filmen trifft Ingmar Bergman auf David Lynch.

Todd Field wurde 1964 in Pomona, Kalifornien geboren und verzichtete nach dem High School-Abschluss in Portland, Oregon, aufs College, ging stattdessen nach New York und lebte unter Musikern in der Jazz-Szene. Bei einer Theateraufführung wurde er von Woody Allen entdeckt und gab in dessen „Radio Days“ 1987 als Sänger sein Debüt als Filmschauspieler. Seitdem spielte er sowohl in Independent- Produktionen, die Suburbia, Teenager-Rebellion und dysfunktionale Familien thematisieren („Broken Vessels“; „Sleep With Me„; „Ruby in Paradise“, 1993, mit Ashley Judd), wie im Arthouse-Kino (Stanley Kubricks „Eyes Wide Shut„), im Blockbusterfilm („Twister“, mit Bill Paxton; „Das Geisterschloss“, mit Catherine Zeta-Jones) und in TV-Serien („Chicago Hope“, „New Port South“, 2001, „Aqua Hunter“, 2003).

1992 rieten ihm befreundete Regisseure, es mit der Regie zu versuchen. Field studierte am American Film Institute und fiel mit fünf Kurzfilmen auf, die alle Festivalpreise erhielten und für die er die Musik schrieb. Vor „In the Bedroom“ gab er mit der Regie der TV-Serie „Noch einmal mit Gefühl“ (1999) seinen Einstand im Regiefach. Field Fotografien wurden als „Away: The People of mid-coast Maine“ veröffentlicht.

Todd Field heiratete 1988 die Kostümdesignerin Serena Rathburn, Tochter des Drehbuchautors Bo Goldman, mit der er drei Kinder hat und in Maine lebt.

Filme und Serien

Videos und Bilder

Wird oft zusammen gesucht