US-Präsident zeigt sich als Vampir-Jäger

Ehemalige BEM-Accounts |

Tim Burton Poster

Es ist eine der schrägsten Filmideen aller Zeiten…

Wort- und Axtgewaltig: Abraham Lincoln war nicht nur US-Präsident, sondern auch ein Untoten-Töter Bild: Fox

Die größte Leistung von Abraham Lincoln war nicht die Befreiung der Sklaven und sein politisches Verdienst um die Vereinigten Staaten von Amerika! Sondern, dass er seine Axt jeder Menge Vampiren in den untoten Leib rammte!

Das behauptet zumindest der Russe Timur Bekmambetow, bekannt durch „Wächter der Nacht“ und „Wächter des Tages„, in seinem neuen Film mit dem höchst ausgefallenen Titel „Abraham Lincoln Vampirjäger„.

Die Idee: Die Mutter des neunjährigen Abraham Lincoln stirbt im Jahr 1818 nach schwerem Leiden, angeblich an Milchunverträglichkeit. Doch später findet Abraham heraus, dass in Wahrheit ein Vampir seine Mutter tötete. Der Junge schwört Rache und auf seinem unerbittlichen Feldzug ist sein triumphaler Einzug ins Weiße Haus eigentlich nur ein Nebenprodukt. Denn wie auf dem brandheißen ersten Plakat zu lesen steht, gilt für Lincoln: „Präsident bei Tag, Jäger bei Nacht“.

Zwei der skurrilsten Kino-Visionäre im Duett

Bilderstrecke starten(38 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Tim Burton

Derartige Filmideen landen für gewöhnlich direkt in den hinteren Regalen von Videotheken und erblicken nie das Licht eines Kinosaals. Doch hinter „Abraham Lincoln Vampirjäger“ steht außer Timur Bekmambetow auch noch Hollywood-Ikone Tim Burton, der den Film als Produzent begleitet, weltweiter Kinostart inklusive. Entsprechend finster fallen auch die ersten Szenenbilder aus dem Horror-Fantasy-Werk aus.

Vorlage zu „Abraham Lincoln Vampirjäger“ ist dabei der gleichnamige Roman von Seth Grahame-Smith, der vorgibt, Lincolns geheime Tagebücher gefunden zu haben. Darin gibt dieser haarklein Auskunft über sein Doppelleben als Vampirschlächter, das er über 140 Jahre vor der Öffentlichkeit geheim gehalten hat. Dabei wird auch offenbart, dass Vampire ihre ganz besondere Rolle bei der Entstehung, Entwicklung und sogar beinahe dem Ende der USA gespielt haben…

Die Hauptrolle in der Verfilmung spielt dabei mit Benjamin Walker ein Newcomer, immerhin ist mit Mary Elizabeth Winstead als dessen Frau Mary der Star aus „Death Proof - Todsicher“ und „Stirb langsam 4.0“ mit an Bord.

Wie schräg „Abraham Lincoln Vampirjäger“ wirklich ist, gibt’s ab 12. Juli im Kino zu ersterben.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Tim Burton
  5. US-Präsident zeigt sich als Vampir-Jäger