Kurt Cobains Tochter lehnte "Twilight" ab

Ehemalige BEM-Accounts |

Tim Burton Poster

„Sie will einfach nicht berühmt werden.“

War Kristen Stewart nur Ersatz? Bild: Concorde

Kristen Stewart

Das Ganze ist natürlich mit Vorsicht zu genießen: Catherine Hardwicke nämlich, Regisseurin des ersten „Twilight„-Teils, wollte Kristen Stewart angeblich bereits seit ihrem Auftritt in „Into the Wild“ haben - genau wie Robert Pattinson, der ebenfalls auf ihrer Agenda ganz oben stand.

„Twilight“ war nichts für Kurt Cobains Tochter

Frances selbst äußert sich dazu nicht - nach wie vor hält sich das Mädchen im Hintergrund und aus dem Starrummel heraus, den ihre zeitweise drogensüchtige Mutter immer wieder provoziert. Grunge-Rock ist ihr egal, Schauspielern auch und eigentlich wolle sie nur eins: einfach nur Frances Cobain sein - und nicht immer nur die Tochter von Courtney Love und Curt Cobain.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Tim Burton
  5. Kurt Cobains Tochter lehnte "Twilight" ab