Thomas Schmauser

Schauspieler
Thomas Schmauser Poster
Alle Bilder und Videos zu Thomas Schmauser

Leben & Werk

Thomas Schmauser ist der richtige Mann, wenn es um Außenseiter, Psychopathen oder schräge Zeitgenossen geht wie in seinen Rollen als Bestattungsunternehmer in „Ein todsicheres Geschäft“ oder als Schlachtersohn in „Die Einsamkeit der Krokodile„.

Thomas Schmauser wurde 1972 im fränkischen Burgebrach geboren. Er absolvierte zunächst eine Banklehre und schließlich eine Schauspielausbildung an der Münchner Otto-Falckenberg-Schule. Noch während des Studiums spielte er an verschiedenen Bühnen. 1996 gab er in Hans-Christian Schmids Komödie „Nach Fünf im Urwald“ sein Kinodebüt. Nach einem festen Engagement am Schauspiel Hannover ging Schmauser 2000 ans Hamburger Thalia Theater, wo er bis 2007 zum festen Ensemble gehörte. Anschließend wechselte der passionierte Theaterschauspieler an die Münchner Kammerspiele. Regelmäßig tauscht Schmauser aber die Theaterbühne mit dem Filmset und spielte etwa in Matthias X. Obergs schwarzer Komödie „Ein todsicheres Geschäft“, Jobst Oetzmanns Drama „Die Einsamkeit der Krokodile“ oder Markus Imbodens Fernsehspiel „Der Mörder ist unter uns“ sowie in diversen „Tatort“-Folgen mit. Im Herbst 2007 begannen die Dreharbeiten für Marcus H. Rosenmüllers Historienfilm „Räuber Kneißl„, in dem Schmauser den übereifrigen Gendarm Förtsch gibt. Im Frühjahr 2008 war der gebürtige Franke in „Freiwild Ein Würzburg-Krimi“ als Würzburger Kommissar Peter Haller zu sehen.

Für seine Leistungen als Schauspieler wurde Thomas Schmauser 1998 mit dem O. E.-Hasse-Förderpreis der Berliner Akademie der Künste ausgezeichnet.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Thomas Schmauser