Thomas Jauch

Regisseur
Thomas Jauch Poster

Leben & Werk

Thomas Jauch zählt zu Deutschlands renommiertesten Fernsehregisseuren. In der Branche gilt er als Krimiexperte.

Thomas Jauch wurde am 9. Januar 1958 im italienischen Bari geboren. 1960 kam er mit seiner Familie nach München. Seine Fernsehkarriere startete der studierte Betriebswirt als Aufnahmeleiter und Regieassistent bei Werbefilmproduktionen. Später arbeitete er unter anderem als Regieassistent von Wolfgang Petersen, John Frankenheimer und Vadim Glowna. Mitte der 80er-Jahre führte Jauch Regie bei verschiedenen Kino- und TV-Werbespots. Seit 1994 arbeitet Jauch als Fernsehregisseur. Seine Inszenierungen für Reihen wie „Die Partner“, „Doppelter Einsatz„, „Die Verbrechen des Professor Capellari“ und schließlich „Tatort“ haben dem Regisseur den Ruf als Krimiexperte eingebracht. So setzte Jauch 2001 den „Tatort Lastrumer Mischung“, das Debüt von Maria Furtwängler als NDR-„Tatort“-Kommissarin, in Szene. 2008 war Jauchs „Schimanski“-Folge „Schicht im Schacht“ mit Götz George zu sehen.

Für seine Kino-Werbespots wurde Jauch unter anderem mit dem Silbernen Löwen in Cannes sowie dem Silver Award auf dem New York Festival ausgezeichnet. Sein „Tatort – Lastrumer Mischung“ erzielte eine Rekord-Einschaltquote von über zehn Millionen Zuschauern und erhielt 2003 den „Jupiter“ als erfolgreichstes TV-Movie.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare