Weitere "Drillinge"-Komödie mit Thekla Carola Wied in Arbeit

Ehemalige BEM-Accounts  

Nach der erfolgreichen ARD-Familienkomödie „Ein Drilling kommt selten allein“, haben nun die Dreharbeiten für eine Fortsetzung begonnen. In den Hauptrollen wird es ein Wiedersehen mit Thekla Carola Wied als patente Linda Rosenau und Günther Maria Halmer als Dr. Jakob Buchmann geben, die sich erneut den Herausforderungen als Großeltern von Drillingen stellen müssen. Julia Brendler und Jens Atzorn sind ebenfalls wieder mit von der Partie, ebenso wie Martin Feifel als exzentrischer Modezar van Boonen.

In „Drillinge und Fritz“ hat Powerfrau Linda (Thekla Carola Wied) ihren aufreibenden Job als Chefin eines Frauenmagazins gekündigt, um das „normale“ Leben an der Seite des pensionierten Lateinlehrers Jakob (Günther Maria Halmer) kennenzulernen. Der Start in eine gemeinsame Zukunft kommt allerdings nur stotternd voran. Statt die Welt zu bereisen, heißt es Babypopos wischen und Kinderbrei kochen – so normal hat sich Linda ihr neues Leben dann doch nicht vorgestellt. Denn Leonie (Julia Brendler) und Thomas (Jens Atzorn) parken ihre Drillinge ständig bei den Großeltern. Als wäre das nicht schon genug, steht eines Tages Betty (Kathrin von Steinburg) vor Jakobs Tür und hat das Ergebnis eines länger zurückliegenden One-Night-Stands mit Thomas auf dem Arm: den kleinen Fritz.

Die Dreharbeiten finden voraussichtlich noch bis Ende des Monats in München statt, ein Sendetermin auf dem Ersten wird noch bekannt gegeben.

Zu den Kommentaren

Kommentare