Thekla Carola Wied

Schauspielerin
Thekla Carola Wied Poster
Alle Bilder und Videos zu Thekla Carola Wied

Leben & Werk

Spätestens seit ihrer Hauptrolle in der 80er-Jahre-Serie „Ich heirate eine Familie“ zählt Thekla Carola Wied zu den beliebtesten deutschen Fernsehschauspielerinnen. Ihr Kinodebüt gab sie bereits 1967 im Drama „Spur eines Mädchens“.

Geboren wurde Thekla Carola Wied am 5. Februar 1944 in Breslau. Die Tochter eines Lehrers wuchs jedoch in Berlin auf. Nach dem Abitur studierte sie an der Folkwang-Schule in Essen und startete zunächst eine Bühnenkarriere. Ihr Kinodebüt gab sie in Gustav Ehmcks Drama „Spur eines Mädchens“ im Jahr 1967. Für ihre schauspielerische Leistung wurde sie prompt mit dem Bundesfilmpreis in Gold ausgezeichnet. Anschließend konzentrierte sich die Schauspielerin ganz auf das Fernsehen. Den Gipfel ihrer Popularität erreichte sie mit der Rolle der patenten Dreifachmutter Angelika Schumann in der ZDF-Serie „Ich heirate eine Familie“ zwischen 1983 und 1986. Erfolgreiche Serien wie „Wie gut, dass es Maria gibt“ oder „Auf eigene Gefahr“ folgten. Daneben war Thekla Carola Wied in mehreren Dutzend Fernsehfilmen zu sehen. Für ihre Rolle in Frank Guthkes TV-Zweiteiler „Ich klage an“ erhielt sie 1994 den Bayerischen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin“ und eine Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis.

Die vielfach ausgezeichnete Schauspielerin ist seit 1992 mit dem ehemaligen Oberbürgermeister von Backnang, Hannes Rieckhoff, verheiratet. Das Paar lebt in München.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Thekla Carola Wied