FedCon 2010 holt die Science Fiction-Stars nach Bonn

Kino.de Redaktion |

Nach 19 Jahren ist das Treffen zu einer großen Familienzusammenkunft geworden: Auf der FedCon vom 30. April bis 2. Mai 2010 trifft im Maritim Hotel in Bonn alles, was in Science Fiction-Serien Rang und Namen hat, auf Fans aus ganz Europa. Bei den Gaststars ist eine Schauspielerin, die Veranstalter Dirk Bartholomä schon lange nach Deutschland eingeladen hatte, die aber bisher nie die Zeit gefunden hat. Es wird pikant für Seriengeeks: Terry Farrell, die Darstellerin von Jadzia Dax aus „Star Trek: Deep Space Nine“ kommt erstmals nach Deutschland und trifft hier auf ihre Seriennachfolgerin Nicole DeBoer, die Ezri Dax (außerdem Sarah Bracknell aus „Dead Zone“ und Dr. Alison Porter aus „Stargate Altantis“) verkörperte und ihren Serien-Ehemann Michael Dorn (Worf aus „Deep Space Nine“ und „Star Trek: Das nächste Jahrhundert“). Außerdem kommt Suzie Plakson, die Darstellerin der Halbklingonin K´Ehlyr mit der Dorns Serienfigur Worf einen Sohn hat – es kann also verwirrend und lustig werden. Weiterhin aus „Deep Space Nine“ und „Time Tunnel“ am Start sind Sänger und Schauspieler James Darren, der das Hologramm Vic Fontaine spielte und Chase Masterson alias Leeta. Aus der Schwesterserie „Star Trek Voyager“ sind Martha Hackett (Seska) und Manu Intiraymi (Icheb) mit dabei. Die Serie „Battlestar Galactica” vertreten Tamoh Penikett (Captain Karl 'Helo' Agathon/Paul Ballard in Dollhouse), Michael Trucco (Samuel Anders/Detective Tom Demming in Castle), Aaron Douglas (Chief Tyrol), Lucianna Carro (Louanne 'Kat' Katraine) und Kandyse McClure (Dualla). Ein weiterer, äußerst beliebter Neuzugang der FedCon ist James Marsters, der in „Buffy“ und „Angel“ den Vampir Spike spielte (außerdem: Barnabas Greely aus Caprica, Captain John Hart aus „Torchwood“ und viele andere) und sein Buffy-Kollege Harry Groener, der den bösen Bürgermeister Wilkins darstellte. Weiterhin kommen Cliff Simon (Ba'al aus „Stargate“), Gordon Michael Woolvett ( Seamus Harper aus „Andromeda“) und Gareth David-Lloyd (Ianto Jones) aus der britischen Hitserie „Torchwood“ nach Bonn. Auch unter Zeichnern und Autoren wird die Convention immer beliebter: David Messina, der für die Star Trek Comics im wahrsten Sinne des Wortes verantwortlich zeichnet; ist mit dabei und bringt die Kollegen Franco Urru (Spike Comics) und Sarah Picchelli mit. Außerdem ist der japanische Künstler Tsuneo Sanda dabei, der für seine fantastischen Star Wars-Bilder bekannt ist. Das waren die Stars von der Mattscheibe, die wahren Stars der FedCon sind allerdings die Fans, die zum Teil in fantasievollen Kostümen kommen, sich treffen und austauschen, ihre eigenen Kunstwerke ausstellen, Expertenvorträge halten und besuchen und schlicht und einfach der Veranstaltung die familiäre Atmosphäre geben. Dafür wird ein weiteres neues Gesicht sorgen: Erstmals ist „Babylon 5“-Star Ed Wasser (Mr. Morden) Master of Ceremonies der FedCon. Tickets, News und Infos unter www.fedcon.de

Zu den Kommentaren

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. FedCon 2010 holt die Science Fiction-Stars nach Bonn