Ted Demme

Schauspieler • Producer • Regisseur
Ted Demme Poster

Leben & Werk

Der Neffe des Regisseurs Jonathan Demme („Das Schweigen der Lämmer„) begann seine klassische Medienkarriere als Produktionsassistent bei MTV, wo er vor allem mit Rappern, später mit Henry Rollins und Dave Stewart Musikvideos drehte, eines zusammen mit seinem Onkel: Bruce Springsteens „Streets of Philadelphia“, der Titelsong zu Jonathan Demmes „Philadelphia“. In seinem Spielfilmdebüt „Who’s the Man?“ wirkten 1993 über 40 Rap-Größen mit.

Die Personen in Ted Demmes Filmen kreuzen lange am Rand von Entscheidungssituationen, bis sie sich zu einem mehr oder weniger radikalen Entschluss durchringen können. Dabei gelang dem Demme stets, Spannung aus den sensibel beobachteten Bewegungen und Gesprächen der Charaktere zu ziehen. So muss sich das von Denis Leary als Geiseln genommene Ehepaar Kevin Spacey und Judy Davis in „The Ref“ („No Panic – Gute Geiseln sind selten„) nicht nur mit der Extremlage auseinandersetzen, sondern führt heftig den gerade eskalierenden Ehekrieg fort, womit wiederum der Geiselnehmer nicht fertig wird. Das Klassentreffen der Freunde Matt Dillon, Lauren Holly, Mira Sorvino, Michael Rappaport, Martha Plimpton, Uma Thurman, Rosie O’Donnell und Timothy Hutton in „Beautiful Girls“ gerät zu einem Ballett der Unentschlossenheit, in dem die Männer, die vor der Entscheidung stehen, zu heiraten oder weiter ihre angebliche Freiheit in einem Provinznest zu genießen, den Frauen weit unterlegen sind. In der Komödie „Lebenslänglich„, konzipiert als Star-Vehikel für Eddie Murphy und Martin Lawrence, wird die 65jährige Haftzeit zweier Schwarzer, denen erst nach dieser Endlosperiode die Flucht in die Freiheit gelingt, zu einer tragikomischen Gefängnisballade um gestohlenes Leben. Mit „Blow“ trug Demme zur durch Steven Soderberghs Drogenthriller „Traffic“ ausgelösten US-Debatte um die Methoden und Maßnahmen gegen die eskalierende Dealer- und Abhängigenszene selbst in traditionellen bürgerlichen Kreisen bei. Am Beispiel des authentischen Drogen-Unternehmers George Jung (Johnny Depp) beleuchtete Demme Schmuggel, Millionengeschäfte und die Disco-Ära der 70er Jahre. Am 13. Januar 2002 starb Ted Demme an den Folgen eines Herzanfalls.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare