Bilderstrecke starten(56 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Sunnyi Melles

Leben & Werk

Sunnyi Melles gilt als Ausnahmeschauspielerin und Multitalent. Neben der Schauspielerei singt und tanzt sie, außerdem beherrscht sie mehrere Instrumente. Ihre größten Erfolge feierte sie auf der Theaterbühne, war aber auch in verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen.

Sunnyi Melles wurde am 7. Oktober 1958 in Luxemburg geboren. Als Tochter eines ungarischen Dirigenten und einer finnischen Schauspielerin wuchs sie in der Schweiz auf. Ihre Ausbildung zur Schauspielerin absolvierte sie an der Otto-Falckenberg-Schule in München. 1980 übernahm sie ein Engagement an den Münchner Kammerspielen, das sie bis 2001 behielt. Ihren Durchbruch schaffte sie in Inszenierungen von Dieter Dorn, etwa in ihrer Paraderolle als Gretchen in Goethes „Faust“, das sie fünf Jahre lang verkörperte. Viel beachtet waren auch ihre Auftritte als Buhlschaft in Hoffmannsthals „Jedermann“ bei den Salzburger Festspielen. Neben ihrer Theatertätigkeit spielte Melles in zahlreichen Filmen mit, etwa in Wolfgang Glücks „1938“, „Paradies“ unter der Regie von Doris Dörrie, dem Thriller „Long hello and short goodbye“ von Rainer Kaufmann sowie „Snow White“ des irakischen Regisseurs Samir. Immer wieder war sie aber auch zu Gast in deutschen TV-Filmen und Krimireihen.

Sunnyi Melles erhielt für ihre Arbeit zahlreiche Auszeichnungen und Preise, unter anderem den Bayerischen Verdienstorden im Jahr 2004 und ein Jahr später in Wien den Nestroy Preis als beste Schauspielerin. Seit 1993 ist die Schauspielerin mit Peter Prinz zu Sayn-Wittgenstein verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Helmut Dietl dreht Komödie "Zettl" mit Bully Herbig

    Der deutsche Regisseur Helmut Dietl dreht in München und Berlin die Kinokomödie „Zettl“ mit prominenter Besetzung. Als Vorbild dient seine erfolgreiche Fernsehserie „Kir Royal“ über die Schickeria von München. Diesmal zeigt der Filmemacher einen satirischen Blick auf die Hauptstadt Berlin. In den Hauptrollen - der zunächst unter dem Arbeitstitel „Berlin-Mitte“ bekannte Produktion - sind Michael Bully Herbig als...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Komödie "Giulias Verschwinden" kommt am 4. Februar

    Am 4. Februar startet die Komödie „Giulias Verschwinden“ in den deutschen Kinos. Die Schweizer Produktion wurde von Regisseur Christoph Schaub („Sternenberg“) nach einem Drehbuch von Martin Suter inszeniert. Corinna Harfouch („Whisky mit Wodka“) spielt darin Giulia, die an ihrem 50. Geburtstag in eine Lebenskrise gerät. Sie lässt ihre Freunde, die mit ihr feiern wollen, warten und streift durch die Stadt. Dort begegnet...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Drehstart für den Märchenfilm "Die kluge Bauerntochter"

    Am 1. Juli 2009 startet der MDR die Dreharbeiten zu dem Märchenfilm „Die kluge Bauerntochter“. Der Film ist Teil der ARD-Märchenreihe „Acht auf einen Streich“, die Das Erste als Fortsetzung der erfolgreichen „Sechs auf einen Streich“-Reihe im Weihnachtsprogramm 2009 sowie am ersten Januar-Wochenende 2010 ausstrahlt (Cinefacts berichtete).Neben Anna Maria Mühe als kluge Bauerntochter und Sunnyi Melles als Königsmutter...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • "Effi Briest" mit Julia Jentsch startet am 12. Februar

    Die Neuverfilmung des Romans „Effi Briest“ von Theodor Fontane wird am 12. Februar in die deutschen Kinos kommen. Julia Jentsch („Sophie Scholl - Die letzten Tage“) spielt die siebzehnjährige Effi Briest, die im 19. Jahrhundert auf Wunsch der Eltern den fast 20 Jahre älteren Baron von Innstetten heiratet. Sebastian Koch („Das Leben der Anderen“) spielt diese Rolle. Die temperamentvolle Effi langweilt sich in dem eintönigen...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare