Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Steven Spielberg
  4. News
  5. Wolverine wird Boxpromoter

Wolverine wird Boxpromoter

Ehemalige BEM-Accounts |

Steven Spielberg Poster
© Kurt Krieger

Hugh Jackman tritt in die Fußstapfen von Lee Marvin und spielt in „Real Steel“ den Boxpromoter eines Roboterfaustkämpfers.

Wolverine-Darsteller Hugh Jackman soll in "Real Steel" einem Roboter zu sportlichen Höhenflügen verhelfen Bild: Kurt Krieger

Wer in einem Kampf zwischen Dr. Eisenfaust Vitali Klitschko und einem Roboterboxer als Sieger aus dem Ring steigen würde, können wir nur vermuten. Hollywood zeigt uns jetzt zum zweiten Mal, wie der König der Faustkämpfer unter den Blechkameraden aussieht. In „Real Steel“ geht es um den Aufstieg eines Roboters zum K.O.-Champion. Entdeckt wird die stählerne Kampfmaschine von Hugh Jackman.

Der Australier spielt einen ehemaligen Profi-Boxer, der sich seinen Lebensunterhalt als Promoter verdient. Menschen ist es zu dieser Zeit verboten, selbst in den Ring zu steigen. Roboter sind es, die sich die Elektroden weichklopfen lassen. Für Hugh Jackman läuft es alles andere als optimal. Bis zu dem Zeitpunkt, wo er einen ausrangierten Stahlkoloss findet und in ihm das blecherne Herz eines wahren Champions zu sehen glaubt.

Hugh Jackman‘ s Wandlung von Wolverine zum Boxpromoter

Der Metallathlet enttäuscht seinen Entdecker nicht und gewinnt Kampf um Kampf. Das Glück des Wolverine -Darstellers scheint vollkommen, als er auch noch herausfindet, der Vater eines 13-jährigen Jungen zu sein. Der Plot basiert auf einer Kurzgeschichte von Richard Matheson, die bereits als Kurzepisode in der erfolgreichen „Twilight Zone“ ausgestrahlt wurde. Lee Marvin war damals der Hauptdarsteller. Als Produzent fungiert u.a. Steven Spielberg. Der Drehstart soll im Mai 2010 erfolgen.

News und Stories