1. Kino.de
  2. Stars
  3. Steven Spielberg
  4. News
  5. "Transformers 3": Handlung der ersten Filmminuten enthüllt

"Transformers 3": Handlung der ersten Filmminuten enthüllt

Ehemalige BEM-Accounts |

Steven Spielberg Poster
© Universal

Geheimhaltung ist bei „Transformers“ das oberste Gebot!

"Transformers 3" schreibt die Geschichte der Raumfahrt völlig neu! Bild: Universal

So wünscht es sich zumindest Regisseur Michael Bay. Doch nun will ein Insider die komplette Handlung der ersten Filmszenen von „Transformers 3“ erfahren haben. Dabei beruft er sich auf keinen Geringeren als Produzent Steven Spielberg! Demnach soll nach dem Vorspann Folgendes zu sehen sein:

Auf dem Mond zeigt sich eine Anomalie. Eine Anomalie, die wie ein Roboter geformt ist! Auf der Erde wird sie von Wissenschaftlern entdeckt - die Information wandert in Windeseile die Befehlskette nach oben. Nun sieht man das Weiße Haus: Männer in schwarzen Anzügen laufen hektisch durch die Räume und poltern ins Oval Office hinein. Der Präsident sitzt unbeweglich mit dem Rücken zur Tür und sieht aus dem Fenster. Einer der schwarz gekleideten Männer sagt: „Sir, es ist etwas geschehen - auf dem Mond!“ Der Präsident dreht sich um. Es ist John F. Kennedy

Tatort Dallas: Tötete Megatron John F. Kennedy?

So vorsichtig man mit angeblich authentischen Drehbuchausschnitten sein sollte - dieses Exposé passt haargenau zu Äußerungen von Michael Bay über die Stoßrichtung von „Transformers 3„: „Der Film hat richtige Mystery-Elemente“, erklärte Michael Bay kürzlich. „Er setzt bei dem an, was wir als Geschichte zu kennen glauben, und entwickelt daraus, was damals wirklich geschah!“

Bilderstrecke starten(80 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Steven Spielberg

Transformers 3“ wird demnach den „wahren“ Grund für das sogenannte „Space Race“ zwischen den USA und den UdSSR in den 60er-Jahren aufdecken. Demnach wollte JFK nicht, wie offiziell behauptet, aus Prestigegründen oder um im Kalten Krieg die eigene Stärke zu demonstrieren als erster einen Menschen auf dem Mond landen sehen, sondern um die geheimnisvolle Anomalie aufzuklären, die seine Wissenschaftler entdeckten. Schließlich könnte sie entweder eine große Bedrohung sein oder einen entscheidenden technologischen Vorteil in der Auseinandersetzung mit der Atommacht UdSSR bedeuten.

Dass die Transformers ihre ganz eigenen Pläne und Ziele verfolgen, als sie im Sonnensystem ankommen, stellt sich dann natürlich schneller heraus, als JFK „Ich bin ein Berliner!“ sagen kann. Dabei ist Bombast-König Michael Bay jederzeit zuzutrauen, dass er auch für die von Verschwörungstheorien umrankte Ermordung des beliebtesten aller US-Präsidenten 1963 in Dallas eine ganz neue Erklärung findet. Welche Rolle dabei Shia LaBeouf alias Sam Witwicky und Megan Fox-Erbin Rosie Huntington-Whiteley als dessen neue Gespielin einnehmen, ist dagegen noch völlig unklar …

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare