Kreuzen Luke, Han Solo und die Jedi-Meister bald wieder im Kino die Lichtschwerter? Angeblich will George Lucas nun doch eine weitere „Star Wars“-Trilogie machen.

Luke, Leia und Han Solo: Wären sie auch bei neuen "Star Wars"-Filmen dabei? Bild: Fox

Entsprechende Gerüchte gibt es zwar schon seit Jahren in schönster Regelmäßigkeit und George Lucas hat sie stets ins Reich der Fantasie verwiesen. Doch nun hat der Hype um die neue 3D-Technik angeblich ein Umdenken beim „Star Wars„-Macher bewirkt. Ein gut informierter Insider will erfahren haben, dass die Begeisterung im Vorfeld von James Camerons in 3D umgesetzem SciFi-Kracher „Avatar“ nun George Lucas tatsächlich zu drei weiteren „Star Wars„-Filmen motiviert haben soll.

Angeblich diskutiert George mit den Kreativköpfen seiner Produktionsfirma Lucasfilms derzeit konkret über mögliche neue „Star Wars„-Filme. Eine neue Umsetzung der bisherigen sechs Filme in 3D war ohnehin im Gespräch gewesen. Sollte es darüber hinaus tatsächlich zu ganz neuen Kinoabenteuern um die Skywalker-Dynastie, Jedi-Ritter und galaktischen Fieslinge kommen, würde Lucas allerdings nicht selbst Regie führen, sondern nur als Produzent auftreten. Im Gespräch für den Job hinter der Kamera sind dabei angeblich Lucas‘ langjährige Weggefährten Steven Spielberg und Francis Ford Coppola.

George Lucas und Harrison Ford: Kollektives Umdenken beim Thema „Star Wars“

Fragt sich nur, wovon die drei neuen „Star Wars„-Filme handeln würden. Denn George Lucas hatte bisher betont, dass seine Geschichte mit „Die Rache der Sith“ zu Ende erzählt sei. Zwar gibt es mehrere Romane aus der „Star Wars„-Welt, die nach den Geschehnissen von „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ spielen. Doch diese Bücher stammen von lizenzierten Autoren und wurden von George Lucas kategorisch als Basis für neue „Star Wars„-Filme abgelehnt. Also müsster der Meister wohl nochmal selbst zur Feder greifen.

Bilderstrecke starten(80 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Steven Spielberg

Die Fans der Sternensaga würden sich natürlich eine Rückkehr von Harrison Ford als Han Solo wünschen, der beliebtesten Figur aus dem „Star Wars„-Universum. Und nachdem dieser sich auch für weitere „Indiana Jones„-Filme nicht zu schade ist, könnte er doch genauso gut auch wieder mit dem Millenium Falken auf Tour gehen - erst recht, wenn „Indy„-Regisseur Steven Spielberg mit an Bord wäre. Zwar hatte auch Harrison Ford oft betont, dass er auf „Star Wars“ keine Lust mehr habe, aber wenn seine Kumpels wirklich noch mal zum Lichtschwert greifen, ließe er sich bestimmt ebenfalls überreden. Wir hoffen jedenfalls, dass die Macht alle Beteiligten zur Vernunft bringt und wir uns bald auf neue „Star Wars„-Filme freuen dürfen!

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare