Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Steven Seagal
  4. News
  5. Millionen-Klage gegen Steven Seagal

Millionen-Klage gegen Steven Seagal

Ehemalige BEM-Accounts |

Steven Seagal Poster

Action-Star Steven Seagal wurde von seinem Ex-Produzenten Julius R. Nasso wegen Vertragsbruchsauf 60 Millionen Dollar Schadenersatz verklagt.

Könnte bald etliche Millionen leichter sein: Steven Seagal

Ja, ja, es ist so eine Sache mit den Männerfreundschaften! Nach Jahren zerbrechen sie, und dann werden die Messer gewetzt. Doch während Christoph Daum und Reiner Calmund „nur“ kein Wort mehr miteinander sprechen, trifft es Steven Seagal („Exit Wounds - Die Copjäger„) nun erheblich härter.

Julius R. Nasso

Seagal habe 1997 bei ihm einen Vertrag über vier Filme unterschrieben, es aber dann abgelehnt, diese zu drehen. Der Schauspieler begründete dies damit, dass sein buddhistischer Guru Mukara ihm geraten habe, die Rollen nicht anzunehmen, da er sonst „nicht in einer höheren Inkarnation, sondern als niedere Lebensform wiedergeboren werden würde.“

Nasso hingegen hat dafür wenig Verständnis: „Er tut mir schon ein wenig leid, denn ich fürchte, er wurde einer Gehirnwäsche unterzogen. Aber Steven hat den Deal vor fünf Jahren unterschrieben, ich habe Millionen für die Filmrechte ausgegeben und dann stieg er einfach aus.“

Foto: Warner

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare