Heute, 27. September 2007, beginnen in der Nähe von Bayrischzell und Schliersee die Dreharbeiten zu der Familienkomödie „Das Beste kommt erst“. Die Hauptrollen spielen Sophie von Kessel und Friedrich von Thun. Die Dreharbeiten enden voraussichtlich am 30. Oktober 2007. Ein Sendetermin steht noch nicht fest. In weiteren Rollen wirken Franziska Schlattner, Marc Hosemann, Petra Schmidt-Schaller, Fabian Hinrichs, Anneke Schwabe und Filip Peeters mit.   Zur Story:

Der wohlhabende Schraubenfabrikant Karl Mailinger (Friedrich von Thun) feiert in seiner Jagdhütte seinen 70 Geburtstag. Die älteste Tochter Anna (Sophie von Kessel), im Betrieb seine rechte Hand, engagiert sich seit dem Tod der Mutter rastlos für die ganze Familie. Auch ihrem Mann Johann (Filip Peeters) nimmt sie gerne alle Verantwortung ab. Ihr Bruder Vincent (Marc Hosemann), ein erfolgreicher Hamburger Broker, bringt die aparte Susan (Petra Schmidt-Schaller) mit, seine letzte Eroberung. Bruder Tom (Fabian Hinrichs) ist ein Öko-Aktivist, der spannend von seinen humanitären Afrika-Projekten zu erzählen weiß. Und Nesthäkchen Miriam (Anneke Schwabe) jettet aus New York herbei, wo ihr Durchbruch als bildende Künstlerin bevorzustehen scheint.Als Karl überraschend die Hochzeit mit seinem moldawischen Dienstmädchen Dina (Franziska Schlattner) verkündet und später ein Sturm einsetzt, der das Hüttendach beschädigt, eskalieren die üblichen Streitereien. Die Lebenslügen lösen sich auf. Vincent ist seit kurzem arbeitslos und seit langem drogenabhängig, Miriam ziemlich erfolglos. Tom hat sich in seiner missionarischen Geste verpanzert. Und Anna fühlt sich schon lange überfordert, ihre Ehe ist am Ende.

Zu den Kommentaren

Kommentare