Sophia Myles

Schauspielerin
Sophia Myles Poster
Alle Bilder und Videos zu Sophia Myles

Leben & Werk

Die britische Schauspielerin Sophia Myles spielte im Liebesdrama „Tristan & Isolde“ von 2006 ihre erste Kinohauptrolle. 2007 übernahm sie als Internet-Reporterin Beth Turner eine der Hauptrollen in der kultigen Vampir-Mystery-Serie „Moonlight“.

Sophia Myles wurde am 18. März 1980 als Tochter eines Vikars und einer Verlagsangestellten in London geboren. Auf einer Schultheateraufführung wurde sie vom Oscar-prämierten Drehbuchautoren Julian Fellowes entdeckt und durfte 1996 in der BBC-Verfilmung von „The Prince & The Pauper“ mitspielen. Sophia Myles gab schließlich ihre Pläne auf, in Cambridge Philosophie zu studieren und widmete sich ganz der Schauspielerei. Allerdings blieb es lange bei kleineren Auftritten, wie dem im Thriller „From Hell“ mit Johnny Depp aus dem Jahr 2001. 2004 konnte sie in der Spielfilm-Version der „Thunderbirds“ als Lady Penelope auf sich aufmerksam machen. Auf ihre erste große Kinorolle musste Sophia Myles aber bis 2006 warten als sie in der weiblichen Titelrolle im Liebesdrama „Tristan & Isolde“ zu sehen war. Ihre Vielseitigkeit bewies sie ein Jahr später als Internet-Reporterin Beth Turner in der Mystery-Serie „Moonlight“, die zwar nach nur 16 Folgen eingestellt wurde, in den USA aber Kultstatus erreichte. 2009 kommt sie im Scifi-Wikinger-Abenteuer „Outlander“ in die Kinos.

Sophia Myles war zwei Jahre lang mit dem Schauspieler David Tennant liiert. Danach folgte eine Beziehung mit dem „Snow Patrol“-Bassisten Paul Wilson. Die Schauspielerin lebt in London.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare