• Charlotte Roches "Feuchtgebiete" wird ebenfalls verfilmt

    Nach ihrem neusten Roman „Schoßgebete“, wird nun auch Charlotte Roches erster skandalträchtige Roman „Feuchtgebiete“ fürs Kino verfilmt. Der Bestseller mit über 2,5 Millionen verkauften Exemplaren, handelt von einer jungen Frau, die ihren Lebensgier zu stillen versucht um dabei ihren Platz im Leben zu finden. Wie nun die Produktionsfirma Rommel Film bekannt gab, fanden inzwischen die Dreharbeiten unter strenger Geheimhaltung...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Sönke Wortmann verfilmt "Schoßgebete" mit Jürgen Vogel

    Bereits vor einem Jahr kündigte Constantin Film die Verfilmung des Bestsellers „Schoßgebete“ von Charlotte Roche an. Nun konnte das Filmstudio eine passende Besetzung finden. Unter der Regie von Sönke Wortmann („Das Wunder von Bern“, „Die Päpstin“) schlüpft Lavinia Wilson („Lulu & Jimi“) in die Rolle der Protagonistin Elizabeth Kiel, den Ehemann Georg wird Jürgen Vogel („Die Welle“, “ Männersache“) darstellen...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • "Mehr Feinmechanik"

    "Mehr Feinmechanik"

    Regisseur und Schauspieler Sönke Wortmann im Gespräch über Improvisation, Timing, Geschmacksgrenzen und den hart erarbeiteten Ruf des Deutschen Films.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Trailer zu Sönke Wortmanns "Das Hochzeitsvideo"

    Der erfolgreiche Regisseur Sönke Wortmann („Der bewegte Mann“, „Deutschland. Ein Sommermärchen“) bringt seine neuste Produktion „Das Hochzeitsvideo“ im Frühjahr in die Kinos. Ein erster Teaser Trailer ist nun eingetroffen und bietet einen ersten Vorgeschmack auf die turbulente Kinokomödie! Die Geschichte handelt von dem schönsten Tag im Leben eines jungen Paares, die kurz vor der Hochzeit stehen und mit einer Handkamera...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Sönke Wortmanns "Das Hochzeitsvideo" kommt ins Kino

    Der erfolgreiche Regisseur Sönke Wortmann bringt seine neuste Produktion „Das Hochzeitsvideo“ im Frühjahr in die Kinos. Der Regisseur von „Der bewegte Mann“, „Das Wunder von Bern“ und „Deutschland. Ein Sommermärchen“ inszenierte die Komödie unter einem Pseudonym mit dem Arbeitstitel „Keep the fire burning“. Die Geschichte folgt einem jungen Paar kurz vor ihrer Hochzeit, doch schon bald geht alles schief, was schief...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • John Goodman und David Wenham in "Die Päpstin"

    John Goodman („Speed Racer“) und David Wenham („300“) übernehmen die männlichen Hauptrollen an der Seite von Johanna Wokalek in „Die Päpstin“. In der Produktion von Constantin Film führt Sönke Wortmann Regie, der den gleichnamigen Roman von Donna W. Cross gemeinsam mit Heinrich Hadding adaptierte. Die Dreharbeiten beginnen im August und finden in Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen und Marokko statt. Johanna Wokalek...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Goodman, der neue Papst

    Ab August beginnen in Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen und Marokko die Dreharbeiten zu Sönke Wortmanns Romanverfilmung Die Päpstin. Für die Hauptrolle des Papst Sergius hat sich nun Hollywood-Star John Goodman (Speed Racer) verpflichtet. Der Bestseller der US-Autorin Donna W. Cross handelt von einer leidenschaftlichen und mutigen Frau, die gegen die Widerstände ihrer Zeit ankämpfen muss. Die Geschichte spielt...

    Kino.de Redaktion  
  • "Das Wunder von Bern" geschieht

    "Das Wunder von Bern" geschieht

    1954 war Fußball-WM, und es geschah tatsächlich das Unfassbare: Deutschland holte den Titel und wurde Weltmeister!

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Constantin besetzt "Die Päpstin" mit Johanna Wokalek

    Bei Constantin Film hat die Literaturverfilmung „Die Päpstin“ wieder eine entscheidende Hürde genommen: Nach dem Ausstieg der designierten Hauptdarstellerin Franka Potente wurde die Titelrolle nun mit Johanna Wokalek („Hierankl“, „Barfuss“) besetzt. Regie führt Sönke Wortmann („Deutschland. Ein Sommermärchen“), der nach dem Ausstieg von Volker Schlöndorff an Bord gekommen war. Die Dreharbeiten beginnen im August...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Til Schweiger erhält Ernst-Lubitsch-Preis

    Der Berliner Club der Filmjournalisten wird seinen Ernst-Lubitsch-Preis 2008 an Til Schweiger vergeben. Der Regisseur und Schauspieler soll damit für seine Komödie „Keinohrhasen“ ausgezeichnet werden, die bereits mehr als drei Millionen Zuschauer in die Kinos lockte. Der undotierte Preis wird seit 1957 jährlich für komödiantische Leistungen im deutschen Film vergeben, in Erinnerung an den 1892 in Berlin geborenen...

    Ehemalige BEM-Accounts